Arbeiten am alten Graf Hugo laufen an

Vorarlberg / 25.11.2019 • 09:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Erste Arbeiten im alten Graf Hugo laufen, die Bauverhandlung für Café und Veranstaltungraum sind für den 5. Dezember angesetzt. VN/SCHWEIGKOFLER

Bauverhandlung und gewerberechtliche Verhandlung für Café und Veranstaltungsraum im ehemaligen Jugendhaus stehen an.

Gernot Schweigkofler

Feldkirch Anfang des Jahres übersiedelte das Jugendzentrum Graf Hugo an seinen neuen Standort in der Reichstraße. Das alte Hugo, das ursprünglich abgerissen werden sollte, wird vom Besitzer, der Arbeiterkammer Vorarlberg, um rund 4,5 Millionen Euro saniert werden. Die VN berichteten. Wie im Frühjahr angekündigt, kann man augenscheinlich tatsächlich noch 2019 starten: Erste Vorbereitungsarbeiten im Gebäude laufen. Alte Putze werden abgetragen, berichtet Andreas Lampert von der AK. Außerdem wird auch die neue Nutzung konkreter. Denn die AK hat bei der BH einen Antrag auf Baubewilligung und gewerberechtliche Genehmigung für den Betrieb eines Cafés im Erdgeschoss sowie für einen Veranstaltungsraum in den Kellerräumlichkeiten gestellt. Darüber wird am 5. Dezember verhandelt werden.

Die Nutzung der Obergeschosse ist, laut Lampert, noch nicht 100-prozentig fixiert, es werde aber im Gebäude jedenfalls Bildung stattfinden und neben Büros auch Seminarräume geschaffen werden. AK-Direktor Rainer Keckeis erklärte bereits im Frühjahr gegenüber den VN, dass hier ein zusätzlicher Digital-Campus entstehen könnte.