Beim Bundesheer steht Kommandoübergabe bevor

Politik / 04.12.2019 • 07:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Brigadier Ernst Konzett (l.) wird im Jänner 2020 seine Funktion als Vorarlberger Militärkommandant an Oberst d. G. Gunther Hessel übergeben. VN, BUNDESHEER

Oberst d. G. Gunther Hessel folgt Brigadier Ernst Konzett in Vorarlberg als neuer Militärkommandant. Kommandoübergabe im Jänner 2020.

Bregenz, Wien Die offizielle Bestellung steht zwar erst bevor. Dennoch steht hinter den Kulissen seit Tagen fest, dass Oberst des Generalstabs Gunther Hessel (53) Brigadier Ernst Konzett (64) als Vorarlberger Militärkommandant folgen wird. Auch die Kommandoübergabe ist fixiert, sie erfolgt im Rahmen eines großen Festaktes am 30. Jänner 2020. LH Markus Wallner soll der bevorstehenden Weichenstellung beim Bundesheer und der Ernennung von Hessel bereits schriftlich grünes Licht gegeben und dies Verteidigungsminister Thomas Starlinger mitgeteilt haben. Neben Hessel hatte sich Oberst Thomas Belec (56) um die Nachfolge beworben. Belec soll in den militärischen Attachédienst wechseln und eine entsprechende Position in Potsdam erhalten.

Stichwort Potsdam: Hessel fungiert derzeit als Verbindungsoffizier beim Einsatzführungskommando in Potsdam. Er ist Sohn von General Friedrich Hessel, der von 2000 bis 2002 die Funktion des stellvertretenden Generalstabschefs beim Bundesheer innehatte. Bislang war man davon ausgegangen, dass sich die Bestellung bis nach der Ernennung eines Verteidigungsministers einer neuen Bundesregierung verzögert. Im benachbarten Bundesland Tirol ist die Nachfolge für den nach einer Verlängerung im März 2020 scheidenden Militärkommandanten Generalmajor Herbert Bauer bereits entschieden. Dort wird der Oberst des Generalstabs Ingo Gstrein, ein Imster, neuer Militärkommandant.