Hinter den Kulissen: ÖGK-Brief sorgt für Verwunderung

Politik / 17.01.2020 • 20:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
WB-Direktor Jürgen Kessler (l.) und Manfred Brunner sind abwechselnd halbjährlich als ÖGK-Landesvorsitzende tätig und irritieren mit einem Schreiben. VN

Politik, Personen und Parteien: Die VN beleuchten in ihrer wöchentlichen Rubrik Hintergründe.

Unnötig Den Inhalt eines Schreibens des Landesstellenausschusses der neuen Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) halten viele Adressaten im Land für unnötigen Aufwand und Wichtigmacherei. Der Grund: In dem von Stellenleiter Christoph Metzler (59) unterzeichneten Brief wird darauf hingewiesen, dass Wirtschaftsbund-Direktor Jürgen Kessler (44) bis Juli 2020 und Manfred Brunner (57) den Rest des Jahres den Vorsitz in der ÖGK Vorarlberg führt, die Angeschriebenen aber ungeachtet dessen Einladungen und Infos jeweils ganzjährig an beide Vorsitzenden gleichzeitig versenden sollen.