Carla-Tex-Werk geht abfallrechtlich okay

Vorarlberg / 09.02.2020 • 16:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
450 solcher Altkleidercontainer betreibt die Caritas über das ganze Bundesland verteilt. VN-pes
450 solcher Altkleidercontainer betreibt die Caritas über das ganze Bundesland verteilt. VN-pes

Altkleidersammelanlage für 48 Langzeitarbeitslose.

Hohenems Etwa 450 Altkleider-sammelcontainern hat die Caritas im ganzen Land aufgestellt. Die dort gesammelten Altkleider werden in der Carla-Tex-Anlage in der alten Spinnerei in Hohenems sortiert und verarbeitet. Für diese Anlage hat die BH Dornbirn jetzt die abfallrechtliche Genehmigung erteilt. Laut der Kundmachung sammelt die Caritas in ihren Containern jährlich rund 3550 Tonnen Altkleider. Diese werden täglich bei der Carla Tex mit Lkws der Firmen Loacker und Branner angeliefert. 48 vom AMS zugeteilte Langzeitarbeitslose arbeiten in der Anlage, sie werden von 16 Angestellten betreut. Dazu kommen drei Zivildiener und zwei Personen in der Verwaltung.

Die Kleidung wird zunächst nach Hemden, Hosen etc. vorsortiert und danach anhand ihrer Qualität feinsortiert. Die tragbaren Stücke werden entweder für Hilfsprojekte verwendet oder in Carla Shops verkauft. Nicht tragbare werden zu Putzlappen geschnitten oder in Ballen gepresst und der Rohstoffverwertung zugeführt.

Die BH Dornbirn erteilte die abfallwirtschaftliche Genehmigung unter der Auflage, einige brandschutztechnische Mängel nachzubessern.