Hütter-Team zuhause gegen Bremen

Sport / 09.02.2020 • 22:47 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Frankfurt Eintracht Frankfurt ist zwei Wochen vor dem Duell mit Salzburg in der Fußball-Europa-League mit voller Kraft da. Mit dem 5:0-Kantersieg gegen den FC Augsburg gelang den Hessen der dritte Sieg im vierten Ligaspiel. Wenige Tage zuvor hatten die Hessen auch den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals geschafft. „Die Richtung stimmt, zu hundert Prozent“, sagte Eintracht-Coach Adi Hütter. „Es war ein perfekter Freitagabend“, urteilte Timothy Chandler, der mit seinen zwei Toren den Weg zum Sieg ebnete. Für den in Frankfurt geborenen Deutsch-Amerikaner waren es bereits die Treffer drei und vier im Jahr 2020, nur Dortmunds Torjäger Erling Haaland (7) hat noch öfter eingenetzt. „Da muss man fragen, welchen Zaubertrank er getrunken hat“, rätselte Teamkollege Sebastian Rode.

Derweil kennt die Eintracht auch den Viertelfinalgegner im DFB-Pokal (3./4. März). Die Hütter-Elf hat Heimrecht gegen Ligakonkurrent Bremen. Die weiteren Paarungen: Leverkusen vs Union Berlin, Schalke vs FC Bayern und Saarbrücken vs Düsseldorf.