Coronakontrollen: Aktion scharf ja, aber fair

VN / 10.01.2022 • 22:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Coronakontrollen: Aktion scharf ja, aber fair
Die Polizei setzt einmal mehr verstärkt auf die Einhaltung der Coronamaßnahmen. POLIZEI

Auch Vorarlberger Polizei kündigt “situationsangepasste” Schwerpunktaktionen an.

Schwarzach, Wien Ab morgen, Dienstag, 11. Jänner 2022, verstärkt die österreichische Exekutive einmal mehr die Kontrollmaßnahmen hinsichtlich der Covid-19-Maßnahmen. Das heißt: Vor allem Gastronomie, Handel und touristische Hotspots stehen im Visier von Schwerpunktaktionen der Polizei. Auch Beamte in Zivil werden unterwegs sein. Die Quarantänebestimmungen sind neu geregelt und die Schutzmaßnahmen durch eine FFP2-Maskenpflicht ausgeweitet. Dies kündigte Innenminister Gerhard Karner heute, Montag, offiziell bei einem Pressetermin in Wien an.

„Mit Fingerspitzengefühl“

Auch wenn Kontrollmaßnahmen an sich nichts Neues sind, ein Scherflein wird auch in Vorarlberg zugelegt. Polizeisprecher Rainer Fitz bestätigte am Montag gegenüber den VN, dass es im Ländle ebenfalls zu „situationsangepassten Schwerpunktkontrollen“ der Polizei kommen werde. Landauf und landab, und das ab sofort. „Dies auch im Rahmen von regulären Streifenpatrouillen“, ergänzt Fitz. „Allerdings wird mit Fingerspitzengefühl vorgegangen. Lösungs- und präventionsorientiert heißt das“, so der Polizeisprecher weiter. „Wir setzen auf den Dialog.“ Hart durchgegriffen werde lediglich gegen Unbelehrbare.

„Aktion Fairness“

Dies betonte auch der Innenminister: „Die Kontrollen sind eine fordernde und zugleich notwenige Aufgabe. Fingerspitzengefühl gebietet allein die Fairness gegenüber jenen Menschen, die sich an die Beschränkungen halten und diese in Eigenverantwortung mittragen. Für sie gilt die Aktion Fairness.“ Seit dem Beginn des Lockdowns für Ungeimpfte am 16. November 2021 wurden von der Polizei laut aktuellem Stand in Österreich 1.600.000 Kontrollen durchgeführt, im gleichen Zeitraum kam es zu mehr als 12.000 geahndeten Übertretungen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.