Goldener Doppelpack von Joel Schwärzler

Sport / 23.03.2022 • 10:20 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Goldener Doppelpack von Joel Schwärzler
Joel Schwärzler (16) vom TC Hard war die klare Nummer eins im Einzel und Doppel bei den ÖTV-U-18-Titelkämpfen im Burgenland. GEPA

Tennis-Rohdiamant aus Hard holt sich ÖTV-U-18-Hallentitel im Einzel und Doppel.

Güssing Joel Schwärzler hat erneut eine Talentprobe der besonderen Art abgeliefert. Bei der ÖTV-Hallenmeisterschaft der Unter-18-Jährigen in Güssing hat sich der 16-jährige Harder ohne Satzverlust die höchste Auszeichnung im Einzel und zusammen mit seinem Nationalteamkollegen Matthias Ujvary (B) im Doppel gesichert. Schwärzler, eigentlich noch in der U-16-Klasse spielberechtigt, hat damit seine Erfolgsserie mit goldenen Doppelpacks in den letzten Jahren in der U-12- und U-14-Klasse nahtlos fortgesetzt. „Natürlich bin ich stolz darauf, dass ich beide Goldenen geholt habe. Um beide Titel mitzuspielen war mein Plan und ich bin stolz, das gesetzte Ziel erreicht zu haben“, betonte Österreichs Nachwuchsspieler 2021, der seit letztem September Schüler der Handelsschule für Hochleistungssportler der Liese-Prokop-Privatschule in der Südstadt ist.

Auf dem Weg zum Einzeltitel besiegte Schwärzler im Achtelfinale Gregor Gottein (S) 7:5, 6:3 und im Viertelfinale Elias Hoxha (NÖ) 6:4, 6:2. Im Duell um den Finaleinzug folgte ein 6:3-, 7:6-Erfolg gegen Syl Gaxherri (B-4) und im Endspiel musste der topgesetzte Ujvary mit 7:6, 6:4 die Überlegenheit seines um zwei Jahre jüngeren Doppelpartners anerkennen.

Im Doppelfinale setzten sich die topgesetzten Schwärzler/Ujvary gegen die burgenländischen Lokalmatadore Gaxherri/Piet Luis Pinter mit 6:3, 6:2 durch.

US-Open-Teilnahme das große Saisonziel

Bezüglich seiner Karriereentwicklung hat der in Johannesburg (Südafrika) geborene Joel, dessen Vater Matthias (42) selbst einmal auf der ATP-Tour aktiv war, eine klare Vorstellung. „Mein Ziel für heuer ist, den Cut für die Teilnahme am Juniorenbewerb bei den US Open in im Flushing Meadows (Anm. 29. August bis 11. September) zu schaffen.“

Aktuell nimmt der Harder, der dieses Jahr beim Wr. Athletikclub Club (WAC) in der ersten Tennis-Bundesliga gemeldet, mit 235 ITF-Punkten den 226. Platz im ITF-Junior-Ranking (Jg. 2004 und jünger) ein und gehört zu den Top-Ten Spielern des Jahrganges 2006 in der Nachwuchs-Weltrangliste.

Goldener Doppelpack von Joel Schwärzler
Elias Lagger (TC Vorderland) schaffte im einzel und Doppel den Sprung ins Viertelfinale. VN/Lerch

Bei den U-18-Titelkämpfen gab es außer der makellosen Bilanz von Schwärzler aus Vorarlberger Sicht noch zwei fünfte Ränge für den 18 Jahre alten Elias Lagger (TC Vorderland) im Einzel und Doppel mit Marek Mihaylov (17, TC BW Feldkirch). Ebenfalls der Sprung ins Viertelfinale gelang Nicolas Ströhle (16, TC Vorderland) im Doppel mit Nick Ihlenfeld (NÖ).

Goldener Doppelpack von Joel Schwärzler
Anna Payer (TC ESV Feldkirch) schaffte als 14-Jährige zwei Mal den Sprung in Viertelfinale bei den U-18-Mädchen. GEPA

Bei den U-18-Mädchen lieferte die 14-jährige Anna Payer (TC ESV Feldkirch) mit ihren Viertelfinalteilnahmen in Einzel und Doppel (mit Amila Crnovrsanin, NÖ) ebenfalls eine Talentprobe ab.

ÖM-Bronze für Linder im U-14-Doppel

Bei den parallel in Wolfsberg ausgetragenen ÖTV-U-14-Titelkämpfen durfte sich die zwölfjährige Lara Linder (UTC Vandans) im Doppel mit der Tirolerin Marie Schuler über Bronze freuen und Athina Ströhle (13, TC Vorderland) erreichte mit Valentina Höschek (OÖ) das Viertelfinale.

Goldener Doppelpack von Joel Schwärzler
Die zwölfjährige Lara Linder (UTC Vandans) holte sich ÖM-Bronze im Doppel bei den U-14-Mädchen. GEPA