Wo in Frastanz jetzt Tempo 30 gilt

VN / 16.05.2022 • 14:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Parzellenvertreterin Ilse Mock und Gemeinderat Johannes Decker vor dem Banner, der auf die neue Höchstgeschwindigkeit aufmerksam macht. <span class="copyright">Marktgemeinde</span>
Parzellenvertreterin Ilse Mock und Gemeinderat Johannes Decker vor dem Banner, der auf die neue Höchstgeschwindigkeit aufmerksam macht. Marktgemeinde

Ab sofort gilt für alle Straßen der Frastanzer Parzelle Amerlügen Tempo 30.

Frastanz Das oberhalb von Frastanz gelegene Amerlügen ist nicht nur Wohnort, sondern auch Ausgangspunkt für Ausflüge wie zum Beispiel ins Saminatal. Um für mehr Sicherheit auf den Straßen zu sorgen, hat der Gemeindevorstand nun eine Verordnung erlassen, wie die Marktgemeinde in einer Aussendung mitteilt. Demnach gilt für alle Straßen in der Parzelle Amerlügen nun Tempo 30.

Positive Wirkung

Grundlage für die Entscheidung war unter anderem eine Studie des Internationalen Verkehrsforums der OECD, die die positive Wirkung von Tempo 30 auf die Verkehrssicherheit, wo Personen nicht-motorisiert unterwegs sind, aufzeigt. „In unserem idyllischen Ort sind Kinder und Erwachsene auf der Straße, aber auch kleine und größere Tiere. Daher ist es wichtig, dass jeder das Tempo zur Sicherheit für alle reduziert“, ist Parzellenvertreterin Ilse Mock überzeugt. Für Gemeinderat Johannes Decker ist die Temporeduktion außerdem eine konsequente Fortsetzung für mehr Sicherheit auf Frastanzer Straßen. „Basierend auf dem Straßen- und Wegekonzept wird periodisch eine Gefahrenstellen-Analyse durchgeführt. Daher hat sich der Ausschuss für Infrastruktur klar für eine Temporeduktion in Amerlügen ausgesprochen“, erklärt der Ausschuss-Obmann.

Mit einem Banner an der Ortseinfahrt von Amerlügen werden alle Verkehrsteilnehmer an das neue Tempolimit erinnert. Ergänzend dazu werden noch „30er“-Markierungen auf die Straßen gesprüht, wie die Marktgemeinde mitteilt.