“Nach dem Festival ist vor dem Festival”

Kultur / 12.08.2022 • 16:55 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
"Nach dem Festival ist vor dem Festival"
RHomberg, Sutter

Das Festival in der Feldkircher Poolbar ist auf der Zielgeraden.

Von Valentina Pisoni

Feldkirch Viele Tage Festival-Vergnügen, aber auch Stress liegen hinter dem Team der Poolbar. Auf dem Programm der letzten beiden Tage stehen noch weitere coole Acts und die Qualität bleibt auf ihrem hohen Level. Veranstaltungsleiter Herwig Bauer blickt ebenfalls zufrieden auf die diesjährige Saison zurück.

Das Line-up lockte dieses Jahr wieder rund 25.000 Gäste auf das Gelände. <span class="copyright">Eva Sutter</span>
Das Line-up lockte dieses Jahr wieder rund 25.000 Gäste auf das Gelände. Eva Sutter

Heute, Samstag, ist beste Stimmung vorprogrammiert, wenn der Singer/Songwriter Tom Gregory die Bühne betritt. Der junge Brite eroberte mit Hits wie Fingertips oder Footprints im Sturm die Radiocharts, und das auch bei uns in Österreich. Unterstützung bekommt das junge Ausnahmetalent von der Wiener Band Jeremy Pascal, die zuvor mit ihren Pop- und Club-Sounds das Publikum aufheizen wird.

Der Jazzbrunch am Sonntagvormittag ist der Abschluss des Festivals.<span class="copyright"> Matthias Rhomberg</span>
Der Jazzbrunch am Sonntagvormittag ist der Abschluss des Festivals. Matthias Rhomberg

Das Programm am Sonntag endet ungeplant frühzeitig. Denn wie das Team auf Social Media mitteilte, mussten die Acts Viko63&Penglord und die gesamten Programmpunkte desselben Abends aus produktionstechnischen Gründen abgesagt werden. Somit ist die letzte Veranstaltung der Feldkircher Festival-Saison der Jazzbrunch mit der Liechtensteiner Band Schuani’s Seven am Vormittag.

Positive Überraschungen

Beim Poolbar-Team mache sich ein gewisses Melancholie-Gefühl beim Gedanken an das Festival-Ende breit, wie Organisator Herwig Bauer beim Vorarlberg LIVE Interview offenbarte. Ab Sonntag startet dann auch der rasend schnelle Abbau des Geländes, der weniger als eine Woche dauern soll. Die nächsten Veranstaltungen im alten Hallenbad stehen nämlich schon bevor. Über die knapp 25.000 Gäste ist Bauer sehr zufrieden: “Es gab zwar einzelne Ausreißer nach unten, aber definitiv gab es mehr positive Überraschungen”, zieht der Organisator Bilanz.

Organisator Herwig Bauer ist zufrieden über den Verlauf der Veranstaltung. <span class="copyright">Matthias Rhomberg</span>
Organisator Herwig Bauer ist zufrieden über den Verlauf der Veranstaltung. Matthias Rhomberg

“Nach dem Festival ist vor dem Festival”, erklärt der Leiter, der mit seinem Team bereits schon an der Planung für das Jahr 2023 arbeitet. Auch im nächsten Jahr soll weiter an den Qualitätsschrauben gedreht werden. Bei der Auswahl der Acts stecke sehr viel Expertise dahinter, sagt Bauer.