Brand in Göfner Flüchtlingsheim: Nachbarn retteten Bewohner

VN / 17.08.2022 • 12:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Überreste des Containers sind anschließend von der Feuerwehr entfernt worden. <span class="copyright">Feuerwehr Göfis</span>
Die Überreste des Containers sind anschließend von der Feuerwehr entfernt worden. Feuerwehr Göfis

Altpapiercontainer im Keller fing Feuer, Mehrparteienhaus musste mit Leitern evakuiert werden.

göfis Es waren Anrainer eines Mehrparteienhauses im Pfründeweg im Ortskern von Göfis, die am Dienstag um 18.53 Uhr einen Brand im Keller des Objekts bemerkten. Sofort verständigten sie die Einsatzkräfte, wurden jedoch auch selbst aktiv: So besorgten sie sich Leitern und retteten damit die Bewohner aus dem ersten Obergeschoß. Ein Verlassen des Gebäudes, das vornehmlich als Flüchtlingsunterkunft dient, war aufgrund der starken Verrauchung nicht möglich.

Außer Gefahr

Als die Feuerwehren von Göfis, Rankweil, Feldkirch und Frastanz mit rund 100 Mitgliedern am Einsatzort eintrafen, befanden sich bereits alle Bewohner außerhalb des Gefahrenbereichs. Die Feuerwehrleute konnten sich somit unter Verwendung von Atemschutz auf die Brandbekämpfung konzentrieren und den Brand in kurzer Zeit löschen. Ein zweiter Atemschutztrupp überprüfte zur Sicherheit sämtliche Räumlichkeiten des Gebäudes.

Keine Brandstiftung

Als Brandherd konnte ein Altpapiercontainer im Keller ausfindig gemacht und rasch gelöscht werden. Ein Übergreifen der Flammen auf den Rest des Objekts wurde dadurch verhindert. Die Überreste des Containers sind anschließend von der Feuerwehr entfernt und das Gebäude mithilfe eines Hochdrucklüfters entraucht worden. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in geringer Höhe. Die Brandursache ist zurzeit unklar. Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung liegen keine vor.