Man sieht nur mit dem Herzen gut

VN / 07.09.2022 • 16:35 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Bei den Aufführungen im Rahmen des Theaterfestivals sind kleine als auch große Gäste willkommen. <span class="copyright">He(3)</span>
Bei den Aufführungen im Rahmen des Theaterfestivals sind kleine als auch große Gäste willkommen. He(3)

Der “kleine Prinz” machte im Saumarkt den Auftakt zum internationalen Theaterfestival Luaga und Losna.

Feldkirch Mit „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry in der Aufführung des Theaters Fabula und Figurentheaters St. Gallen ist das Internationale Theaterfestival Luaga und Losna am Dienstag im Theater am Saumarkt furios gestartet.

Behutsam inszeniert

Humorvoll um Anspielungen auf die heutige Zeit erweitert, nimmt sich die Aufführung als Erzähltheater mit Figurenspiel und Pop-up-Animation viel Zeit, um sich behutsam den einzelnen Kapiteln zu widmen. Dem Laternenanzünder, der sich nur um Anordnungen und weniger um sich selbst kümmert, ebenso wie dem Eitlen und dem traurigen Säufer. Herzzerreißend auch, wie sich der kleine Prinz zunächst zweifelnd doch der Zähmung des kleinen kratzbeißigen Fuchses annimmt und sich beide in die Arme schließen.

Rivardo Niyonizigiye, Obfrau des Vereins Luaga und Losna Sabine Wöllgens und Carole Karemera. 
Rivardo Niyonizigiye, Obfrau des Vereins Luaga und Losna Sabine Wöllgens und Carole Karemera. 

Wahre Freundschaft

Eliane Blumer und Frauke Jacobi gelang es eindrucksvoll, die wesentliche Botschaft des modernen Märchens zu vermitteln, nämlich, dass wahre Freundschaft nur im geduldigen Aufeinanderzugehen entstehen kann. So wird die Inszenierung Exupérys Botschaft als Plädoyer für Fürsorge und Menschlichkeit gerecht und trägt sie in die heutige Zeit. Die Obfrau des Vereins Luaga und Losna Sabine Wöllgens freute sich, zum Auftakt des 34. Internationalen Theaterfestivals Luaga und Losna zahlreiche interessierte Zuschauer von Klein bis Groß und Ehrengäste wie den Landtagsabgeordneten Christoph Thoma und Bürgermeister Wolfgang Matt begrüßen zu dürfen. Ebenso ließen sich einige Darsteller des Ishyo Arts Centre aus Ruanda und des Théatre du Papyrus aus Belgien, welche ebenso auf dem Theaterfestival auftreten, die Vorstellung nicht entgehen. Auch Theaterpädagogin Stefanie Seidel vom Vorarlberger Landestheater verfolgte den Auftritt.

Landtagsabgeordneter Christoph Thoma, Theaterpädagogin Stefanie Seidel und Johannes Rausch. 
Landtagsabgeordneter Christoph Thoma, Theaterpädagogin Stefanie Seidel und Johannes Rausch. 

Das Theaterfestival Luaga und Losna findet noch bis einschließlich Samstag, dem 10. September, in Feldkirch statt. Weitere Informationen sowie Tickets für die weiteren Aufführungen sind online auf der Website www.luagalosna.at erhältlich. HE