VN-Wanderserie: Über den Therenberg durch die Örflaschlucht

VN / 02.10.2022 • 07:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Der Emmebach ist sehr gesteinsreich. Die Steine laden daher zu einer Rast ein. <span class="copyright">Oliver Ihring</span>
Der Emmebach ist sehr gesteinsreich. Die Steine laden daher zu einer Rast ein. Oliver Ihring

Bei dieser Rundwanderung geht es zunächst zum Aussichtspunkt auf den Therenberg und von dort über St. Arbogast durch die Örflaschlucht.

Götzis Der Herbst ist im Ländle eingetroffen, auf den Bergen hat sich bereits der Winter breit gemacht. Zeit, vom Sommer endgültig Abschied zu nehmen und wieder auf kürzere Touren zurückzugreifen. Wir bleiben dieses Mal im Tal und wandern durch die schöne Örflaschlucht. Um dennoch einen Ausblick von oben zu erhaschen, nehmen wir noch den Therenberg mit.

Blick auf den Therenberg.
Blick auf den Therenberg.

Startpunkt ist der Wanderparkplatz (Sägerweg) in der Nähe des Freibades. Wir beginnen die Tour erst mit dem anstrengendsten Teil – dem Therenberg. Dafür folgen wir den Schildern ab dem Parkplatz Richtung St. Arbogast. Nach einem kurzen Stück breiten Schotterwegs biegen wir links ab und laufen zunächst parallel zur Landesstraße auf dem Geh- und Radweg, bevor uns Schilder auf den Pfad auf der gegenüberliegenden Straßenseite weisen.

Aussicht auf das Rheintal. <span class="copyright">VN/JUN</span>
Aussicht auf das Rheintal. VN/JUN
Blick auf die Burg Neu-Montfort und Götzis. <span class="copyright">VN/JUN</span>
Blick auf die Burg Neu-Montfort und Götzis. VN/JUN

Wir passieren die Straße und wandern auf dem Pfad hoch bis zur nächsten Kreuzung, an der es rechts weiter zur Burg Neu-Montfort und links, nach ein paar Metern auf dem Forstweg, über einen Steig hoch zum Therenberger Aussichtspunkt geht. Nach ein paar Kehren sind wir auch schon oben und genießen die Aussicht auf das Rheintal.

Gasthaus Schützen. <span class="copyright">VN/JUN</span>
Gasthaus Schützen. VN/JUN
An dieser Lichtung geht es vorbei, bis wir zum Eingang der Örflaschlucht gelangen. <span class="copyright">VN/JUN</span>
An dieser Lichtung geht es vorbei, bis wir zum Eingang der Örflaschlucht gelangen. VN/JUN

Hinunter geht es durch den Wald, vorbei am Waldkindergarten, bis wir die Wallfahrtskirche St. Arbogast erreichen. Direkt daneben befindet sich für einen Einkehrschwung das Gasthaus Schützen. Wir folgen den Schildern Richtung Örflaschlucht und gehen auf einem breiten Güterweg bei geringer Steigungszunahme in den Wald hinein. Nach einer Lichtung beginnt auch schon die Örflaschlucht.

In der Örflaschlucht. <span class="copyright">Oliver Ihring</span>
In der Örflaschlucht. Oliver Ihring

Hier geht es zur Tour: https://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/oerflaschlucht/253313615/

Der Weg durch die Schlucht ist einfach zu begehen. <span class="copyright">VN/JUN</span>
Der Weg durch die Schlucht ist einfach zu begehen. VN/JUN
Hier wechselt man die Bachseite. <span class="copyright">Oliver Ihring</span>
Hier wechselt man die Bachseite. Oliver Ihring

Wir gehen geradeaus linksseitig am gesteinsreichen Bach entlang. Links weg würde man zu einer kleinen Höhle kommen. Auch einen versteckten, nicht beschilderten Klettersteig gibt es in der Örflaschlucht, der aber Können und Orientierungssinn voraussetzt. Über eine Brücke gelangen wir rechtsseitig vom Bach, der sich vor der Verbauung zu einem kleinen türkisfarbenen See staut, und steigen von dort über Treppenstufen ab, während direkt neben uns der Emmebach ein paar Meter nach unten stürzt. Wir orientieren uns weiter am Bach und folgen diesem bis zum Parkplatz. Die Rundwanderung kann in beiden Richtungen begangen werden und ist für Familien geeignet. VN-JUN

Der aufgestaute Emmebach hat hier eine türkisgrüne Farbe. <span class="copyright">VN/JUN</span>
Der aufgestaute Emmebach hat hier eine türkisgrüne Farbe. VN/JUN
Die Staustufen des Emmebachs. <span class="copyright">VN/JUN</span>
Die Staustufen des Emmebachs. VN/JUN

Örflaschlucht

Gehzeit 1,5 bis 2 Stunden

Kilometer 5

Höhenmeter 200

Einkehrmöglichkeiten Gasthaus Schützen bei der Wallfahrtskirche

Sonstiges für Kinder und Senioren geeignet, Therenberg kann ausgelassen werden

Auch auf Höhe des Freibades gelangt man direkt zum Bach. <span class="copyright">Oliver Ihring</span>
Auch auf Höhe des Freibades gelangt man direkt zum Bach. Oliver Ihring

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.