Wilde Zeiten im Ländle

VN / 13.10.2022 • 11:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wilde Zeiten im Ländle
Auf der Suche nach einer leichten und gesunden Vorspeise? Bitteschön! Frederick Sams

Der Herbst ist im wahrsten Sinne des Wortes eine “wilde” Zeit. Auf den Speisekarten der Gasthäuser finden sich Reh, Hirsch und Co. Und natürlich dürfen sie auch im EINFACH GENIESSEN-Magazin nicht fehlen.

Wildfleisch weiß zu punkten. Es ist gesund, fettarm, nachhaltig … und schmeckt wunderbar, wie auch das folgende Rezept vom Team des Restaurants Fuxbau in Stuben beweist. Und bitte keine Scheu vorm Nachkochen! Denn wilde Küche geht einfacher als oft angenommen.

Gebeizter Rehrücken mit Vogelbeere, Vogerlsalat und Eierschwammerl

Zutaten für 4 Personen:

  • 80 ml Vogelbeerschnaps
  • 40 g Zucker
  • 30 g Salz
  • 400 g Rehrücken

    Eierschwammerl
  • 100 g Eierschwammerl
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer

    Vogerlsalat
  • 1 Schale Vogerlsalat
  • 6 EL Verjus
  • 3 EL Distelöl
  • eingelegte Vogelbeeren
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Rehrücken den Schnaps mit Zucker und Salz mischen. Den zugeputzten Rehrücken in eine Wanne geben, mit der Beize mischen, im Kühlschrank für 12 Stunden aufbewahren und ab und zu wenden. Nach dem Beizen den Rücken mit Wasser abwaschen und trocken tupfen. In feine Scheiben schneiden.

Für die Eierschwammerl die geputzten Pilze in Butter leicht anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Vogerlsalat waschen. Aus Verjus, Distelöl und Vogelbeeren eine Vinaigrette herstellen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Salat vermischen. Alles zusammen auf Tellern anrichten und servieren.

Ein wildes menü

Neben dieser tollen Vorspeise finden sich in der aktuellen Ausgabe von EINFACH GENIESSEN auch weitere Gänge für ein wahrlich “wildes” Menü. Das Magazin gibt es hier zu kaufen: EINFACH GENIESSEN – Händlerliste

Wilde Zeiten im Ländle

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.