Wo im Montafon ein hippes Restaurant eröffnet wurde

VN / 26.10.2022 • 09:00 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Harald und Doris Bitschnau (Verner’s Hofladen) mit Martin Oberhammer (GF Silvretta Montafon). <span class="copyright">SCO</span>
Harald und Doris Bitschnau (Verner’s Hofladen) mit Martin Oberhammer (GF Silvretta Montafon). SCO

Eröffnet wurde die Brasserie Leonies im Rahmen eines Genussabends.

Schruns Seit wenigen Tagen gibt es in Schruns eine neue Anlaufstelle für Feinschmecker.

Brasserie Leonis

Die Brasserie Leonis im Löwen Hotel Montafon lud am Freitag zur Eröffnung im Rahmen eines Genussabends ein.

An sechs verschiedenen Stationen (Showküche, Buffetbereich, Gourmetlounge, Löwenstube, Brasserie Leonis und auf der Terrasse) konnten sich die Gäste durch die gesamte Palette, die die Kulinarik zu bieten hat, probieren. Die Brasserie Leonis ist nicht das einzige, das im Löwen Hotel neu ist. Am 15. Juli eröffnete bereits die Showküche, die Gourmetlounge und das neue Frühstücksbuffet. Damit wurde der erste Bauabschnitt innerhalb von vier Monaten fertiggestellt.

Jürgen „Halli“ Haller (Café Haller), Markus Grabher (Volksbank) und Löwen-Hoteldirektor Gunter „Rick“ Voigt. <span class="copyright">SCO</span>
Jürgen „Halli“ Haller (Café Haller), Markus Grabher (Volksbank) und Löwen-Hoteldirektor Gunter „Rick“ Voigt. SCO
Feines wurde überall aufgetischt. <span class="copyright">VN/JUN</span>
Feines wurde überall aufgetischt. VN/JUN

Wenn man in die Brasserie, geführt von Fabienne Hammer, hereinkommt, fällt einem direkt das farbenfrohe, elegante Ambiente auf. Die Wände sind dunkelblau und grau. Bunte, eingerahmte Kunstblumen an den Wänden und eine florale Decke wirken verspielt. Das neue, hippe Restaurant „darf sich ruhig abheben vom Rest des Hauses“, sagte Hoteldirektor Gunter „Rick“ Voigt.

Tanja Schriebl mit Standesrepräsentant Bgm. Jürgen Kuster.<span class="copyright">sco</span>
Tanja Schriebl mit Standesrepräsentant Bgm. Jürgen Kuster.sco
Die Bar der Brasserie Leonis.<span class="copyright"> VN/JUN</span>
Die Bar der Brasserie Leonis. VN/JUN

Auf der Karte stehen neben Edelbränden und Gin von Verner’s aus Bartholomäberg auch zwölf verschiedene Biersorten, unter anderem von der Biersiederei Schruns. Kaffeespezialitäten kommen von Hämmerle Kaffee. So hat die Karte eine „regionale Prägung“, sagte Voigt. Die Speisen lehnen sich an der französischen Küche an und sind ein Crossover von „New French“ bis zu typisch österreichisch. Es sind einfache Gerichte, „ohne viel Chichi“, so der Geschäftsführer. „Wir konzentrieren uns auf das Produkt.“

Bernd Demmerer (Weingut Michael Auer im Carnuntum in Höflein/NÖ) und Michael Kirchknopf (Weingut Kirchknopf, Eisenstadt)
Bernd Demmerer (Weingut Michael Auer im Carnuntum in Höflein/NÖ) und Michael Kirchknopf (Weingut Kirchknopf, Eisenstadt)
Biersiederei Schruns mit Jörg, Heidi und Heinz Tiefenbacher.<span class="copyright"> VN/JUN</span>
Biersiederei Schruns mit Jörg, Heidi und Heinz Tiefenbacher. VN/JUN

Auch Bürgermeister Jürgen Kuster war unter den geladenen Gästen und freute sich über ein neues Lokal in Schruns. „Ich bin zum dritten Mal da“, so Kuster. Direkt bei der Eröffnung am 12. Oktober war er schon mit einem Geschäftskunden hier essen. Er ist „total happy“, dass die Brasserie auf eine andere Ausstattung als „Kuhfelle und Hirschgeweihe“ setzt. „Ich freue mich auf die Terrasse im Sommer.“ Diese ist Teil des zweiten Bauabschnitts.
Am 20. November schließt das Hotel für drei Wochen und öffnet wieder am 8. Dezember. In dieser Zeit wird der zweite Bauabschnitt fertiggestellt. Dann werden der Anbau und der Altbestand mitein­ander verbunden und die Brasserie bekommt einen eigenen Eingang an der Silvrettastraße. Die Kosten für diese Erweiterung liegen im zweistelligen Millionenbereich.

Heike Ladurner-Strolz (Österreichische Hoteliervereinigung) und Angelika Vonbank (Aktivpark Ortsmarketing) <span class="copyright">SCO</span>
Heike Ladurner-Strolz (Österreichische Hoteliervereinigung) und Angelika Vonbank (Aktivpark Ortsmarketing) SCO
Die Crew: Fabienne Hammer, Florian Ledderhose und Iris Kühberger. <span class="copyright">VN/JUN</span>
Die Crew: Fabienne Hammer, Florian Ledderhose und Iris Kühberger. VN/JUN

Das Löwen Hotel zielt nicht nur auf Urlauber ab, sondern auch auf Geschäftsreisende, denn im neuen Anbau (das alte Haus des Gastes wurde abgerissen) wird es neben 23 neuen Hotelzimmern auch vier Konferenzräume geben. Der größte ist 200 Quadratmeter groß und zählt somit zu den größten Sälen im Montafon.

Essig und Balsam von Sabine Lenz aus Wolfurt. <span class="copyright">VN/JUN</span>
Essig und Balsam von Sabine Lenz aus Wolfurt. VN/JUN
Berta Keckeis (Atem-, Stimm- und Sprechtechnik) und die ehemalige Löwen-Hotelchefin Irmi-Marie Sachs-Ritter. <span class="copyright">SCO</span>
Berta Keckeis (Atem-, Stimm- und Sprechtechnik) und die ehemalige Löwen-Hotelchefin Irmi-Marie Sachs-Ritter. SCO

Auch Manuel Bitschnau, Geschäftsführer von Montafon Tourismus, hat sich bereits vom kulinarischen Angebot der Brasserie überzeugen lassen. „Schruns wird man nächstes Jahr nicht mehr wiedererkennen.“ Wie ein „Phoenix aus der Asche“ werde das neue touristische Viertel in Schruns auferstehen, denn das Löwen Hotel ist nicht das einzige Hotel, das investiert hat. Auch das Posthotel Taube wird momentan neu gebaut. VN-JUN

Kerstin Biedermann-Smith (Wirtschaftskammer) und Dir. Manuel Bitschnau (Montafon Tourismus) <span class="copyright">SCO</span>
Kerstin Biedermann-Smith (Wirtschaftskammer) und Dir. Manuel Bitschnau (Montafon Tourismus) SCO

Neuer Club: Löwengrube öffnet im Dezember

Am 17. Dezember wird das nächste Schmankerl des Löwen Hotels eröffnet – die Löwengrube. Der Club, den es bereits von 1974 bis 2003 gab, wird wieder zum Leben erweckt. Früher war die Löwengrube legendär und in ganz Vorarlberg bekannt, doch dann musste die Diskothek 2003 dem Wellnessbereich weichen. Mit dem Neubau ist es nun möglich, die Löwengrube wieder neu zu beleben. Der Club wird zwar kleiner als damals sein, aber hat trotzdem noch genug Platz für eine Bar und Livemusik. Jeden Mittwoch wird Alpenstarkstrom für eine zünftige Party sorgen. Auch ein Rockabilly-Abend ist geplant. „Jede Woche haben wir Programm“, so Gunter Voigt.

Die Showküche. <span class="copyright">VN/JUN</span><br>
Die Showküche. VN/JUN
Emanuel Ganahl servierte Käsknöpfle. <span class="copyright">VN/JUN</span>
Emanuel Ganahl servierte Käsknöpfle. VN/JUN

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.