Selbstgebranntes im Alten Kino

VN / 07.11.2022 • 15:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Band aus dem Tiroler Oberland wurde vor rund zwei Jahren aus der Taufe gehoben. <span class="copyright">VN/TK</span>
Die Band aus dem Tiroler Oberland wurde vor rund zwei Jahren aus der Taufe gehoben. VN/TK

Tiroler Band “Saltbrennt” spielte kürzlich in Rankweil auf.

Rankweil „Wir bieten immer wieder auch neuen und jungen Bands die Möglichkeit, hier aufzutreten, denn für diese ist es besonders wichtig, dass sie unterstützt werden. Das machen wir nun schon seit vielen Jahren“ so der Vizeobmann des Alten Kinos in Rankweil, Michael Mathis, anlässlich des Konzerts der Band „Saltbrennt“, das dort kürzlich stattfand. Das Quartett aus dem Tiroler Oberland wurde erst vor rund zwei Jahren aus der Taufe gehoben und begeisterte seine Zuhörer im Alten Kino kürzlich mit einem rund zweistündigen Programm. „Saltbrennt“ steht für selbstgemachte Musik und hat sich in einen Sound eingefunden, den sie selbst destilierten Grooveblues nach traditionellem Rezept bezeichnen.

Newcomern eine Bühne bieten

In den nächsten Monaten werden im Alten Kino noch öfters Newcomer aus der Musikszene zu hören sein. „Viele junge bzw. neue Musikgruppen sind auf dem besten Weg, erfolgreich zu werden. Nur wurden in den letzten zwei Jahren nur die wenigstens von ihnen auch entdeckt, was Großteils der Pandemie und den damit einhergegangenen Einschränkungen zuzuschreiben ist“ so Mathis abschließend.

Bei den Konzerten im Alten Kino sorgt das bewährte Team des Rankweiler Vereins für die besten Voraussetzungen: sowohl für die Musiker, die dort auftreten, als auch für die Besucher. VN-TK

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.