Besseres Mobilnetz für Dornbirn-Kehlegg

VN / 16.11.2022 • 09:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Neue Telekommunikationsanlage wird montiert.
Neue Telekommunikationsanlage wird montiert.

Neue Mobilfunkanlage am Karren installiert.

Dornbirn Mit der kürzlich in Betrieb genommenen neuen Telekommunikationsanlage auf der Bergstation der Karrenseilbahn wurde die Internetversorgung Dornbirns, insbesondere der Bergparzelle Kehlegg, deutlich verbessert, meldet die Stadt Dornbirn. „Unabhängig vom Netzanbieter hatten die Kehleggerinnen und Kehlegger davor immer wieder mit einer mangelhaften Mobilfunkverbindung zu kämpfen. Mit der neuen Anlage konnten diese Probleme behoben werden“, sagt Bürgermeisterin Andrea Kaufmann.

Vor allem in Kehlegg soll man jetzt schneller surfen können.
Vor allem in Kehlegg soll man jetzt schneller surfen können.

Der Standort für einen zusätzlichen Funkmast auf dem Karren hat sich bewährt. „Aufgrund der topografischen Lage ist die Bergstation der ideale Punkt. Mit der hier installierten und verstärkten Sendeanlage konnten zusätzliche Funkmasten im Stadtgebiet vermieden werden“, erklärt Stadtplanungsstadtrat Julian Fässler.

Eine verlässliche Mobilnetz- und Internetanbindung ist mittlerweile so selbstverständlich wie Strom, Kanal und Wasser, die Bergparzellen wollen da nicht hintanstehen. Die Stadt Dornbirn habe sich deshalb um eine Verbesserung der Infrastruktur in diesem Bereich bemüht. In Zusammenarbeit mit dem Telekommunikationsunternehmen Magenta wurde eine Lösung für eine zusätzliche Telekommunikationsanlage bei der Bergstation der Karrenseilbahn gefunden.

Die neue Anlage wird aus der Luft angeliefert.
Die neue Anlage wird aus der Luft angeliefert.

Die Versorgung des Ortsteils Kehlegg für Magentakunden habe sich durch die Inbetriebnahme der Station am Karren gravierend verbessert. Im Freien ist mit der neuen Anlage ein Durchsatz bis zu 140 Mbit (Download) und 52 Mbit (Upload) zu erreichen, heißt es aus dem Rathaus.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.