Schulumzug in den Semesterferien

VN / 24.11.2022 • 17:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Aufgrund von Lieferverzögerungen erfolgt der Umzug in die neue Mittelschule etwas später als geplant. <span class="copyright">MiMA</span>
Aufgrund von Lieferverzögerungen erfolgt der Umzug in die neue Mittelschule etwas später als geplant. MiMA

Bei der Generalsanierung und Erweiterung der Sportmittelschule Satteins befinden sich die Arbeiten in der Endphase.

Satteins Mit der Sanierung und Erweiterung wurde die Sportmittelschule Satteins in den letzten Monaten bautechnisch erneuert und auf den aktuellen pädagogischen Stand gebracht. Ebenso wurde der neueste technische Standard einbezogen, um im Unterricht für die digitalen Neuerungen der Zukunft gerüstet zu sein.

Klassentrakt erweitert

Nachdem im Sommer 2021 der komplette Schulbetrieb in eine Containerschule beim Bauhof umzog, starteten auch schon die ersten Abbrucharbeiten an der Satteinser Mittelschule. So wurden neben dem ehemaligen Hallenbad auch der Lehrertrakt, die Werkräume und der Mehrzwecksaal abgetragen. Der viergeschossige Klassentrakt wurde unter Berücksichtigung der statischen Struktur durch den Einbau eines Fluchtstiegenhauses, eines Liftes sowie die Aufwertung der zentralen Hallenbereiche adaptiert und der bestehende Mitteltrakt der Schule wurde um einen ringförmigen, zweigeschossigen Baukörper erweitert. Die neue Fassade bietet dazu eine Bänderung von Stahlbetonfertigteilen mit dazwischen gespannten Füllelementen aus Glas und Metall.

Umzug in den Semesterferien

Mit Beginn dieses Jahres konnten auch schon die ersten Trockenbauarbeiten sowie Grundinstallationen von Lüftungskanälen, Elektro- und Sanitärinstallationen durchgeführt werden. „Aktuell befindet sich der Bau in der Endphase und neben der Fertigstellung der Estriche werden unter anderem auch Lampen und Steckdosen montiert“, gibt der Amtsleiter Matthias Mayr einen Einblick in die Baustelle. Dabei wäre ursprünglich geplant gewesen, dass der Umzug aus der provisorischen Containerschule in die neue Mittelschule zu den Herbstferien stattfindet, „doch aufgrund der doch sehr dynamischen Lage im Baubereich hatten wir einige Lieferverzögerungen, welche sich auf den Umzug auswirkten. Es ist daher geplant, dass der Umzug in den ­Semesterferien stattfindet“, so Mayr. Nach der Generalsanierung und der Erweiterung wird die Satteinser Mittelschule zu den Topmittelschulen im Land zählen und alle nötigen pädagogischen Standards erfüllen.

Große finanzielle Herausforderung

Die Kosten für das Großprojekt wurden im Vorfeld mit rund 16,4 Millionen Euro netto angegeben. Das ist eine große finanzielle Herausforderung für Satteins als Standortgemeinde wie auch für die weiteren Schulsprengelgemeinden Göfis, Schlins, Schnifis, Röns, Düns und Dünserberg. Daher ist das ­Vorhaben nur durch Unterstützungen des Bundes und des Landes möglich. Nach jetziger Sicht und laut Aussagen des Bauherrenvertreters sollte der geplante Kostenrahmen eingehalten werden können. MIMA

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.