Benefizkonzert für Vinzent

VN / 01.12.2022 • 15:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Neben den Gurtiser Schwalben und „Sounds go(o)d“ sang auch der Frastanzer Kinderchor „Schubidu“ in der Kirche für den guten Zweck.<span class="copyright"> He</span>
Neben den Gurtiser Schwalben und „Sounds go(o)d“ sang auch der Frastanzer Kinderchor „Schubidu“ in der Kirche für den guten Zweck. He

Bei einem weihnachtlichen Konzert in Gurtis wurden Spenden für den sechsjährigen Jungen aus Frastanz gesammelt.

Frastanz, Gurtis Der Kinderchor „Schubidu“ aus Frastanz, die Gurtiser Schwalben und Sounds go(o)d aus Düns musizierten und sangen beim Benefizkonzert in der Gurtiser Kirche für Vinzent aus Frastanz. Der sechsjährige erlitt bei der Geburt einen schweren Sauerstoffmangel. Daher benötigt er nicht nur Pflege rund um die Uhr, sondern auch vielfältige Therapien wie Physiotherapie und Logotherapie sowie allerlei Hilfsmittel wie auch einen Gehroboter, welche nur zum Teil von der Krankenkasse bezahlt werden.

Besonders bewegend war der Auftritt von Vinzents Schwester Maria.
Besonders bewegend war der Auftritt von Vinzents Schwester Maria.

1.700 Euro Spendenerlös

Das stimmungsvolle Gurtiser Benefizkonzert moderierten Jaqueline Maier und Nancy Beck vom Pfarrgemeinderat gemeinsam mit dem Ortsvorsteher Christoph Seeberger. Sehr bewegend war auch der Auftritt von Vinzents Schwester Maria, die gemeinsam mit Nancy Beck aus dem Pfarrgemeinderat „Fang das Licht“ von Karel Gott anstimmte. Familie Schatzmann freut sich über einen Spendenerlös von insgesamt 1.700 Euro, welchen das Pfarrgemeinderat Team Gurtis erfreulicherweise überreichen konnte.

Genuss für guten Zweck

Mit „Leise rieselt der Schnee“ wurde das besinnliche, auf die Adventszeit einstimmende Konzert begleitet von der Kirchenorgel abgeschlossen. Anschließend begaben sich die meistern Konzertgäste noch in das Gurtiser Lädele, wo nicht nur selbstgebastelte Engel, sondern auch frischer Riebel mit Glühmost oder Kinderpunsch auf die Besucher warteten, deren Erlös selbstverständlich auch zugunsten von Vinzents Familie gespendet wurden. HE

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.