Göfner erhielt Raine-Vielfalt-Ehrenpreis

VN / 01.12.2022 • 15:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Helmut Sonderegger (M.) mit Hildegard Breiner und Günther Ladstätter vom Naturschutzbund bei der Preisüberreichung. <span class="copyright">Naturschutzbund</span>
Helmut Sonderegger (M.) mit Hildegard Breiner und Günther Ladstätter vom Naturschutzbund bei der Preisüberreichung. Naturschutzbund

Helmut Sonderegger durfte den Preis kürzlich von den Obleuten des Naturschutzbundes Vorarlberg entgegennehmen.

göfis Helmut Sonderegger aus Göfis durfte für sein langjähriges Engagement kürzlich den Raine-Vielfalt-Ehrenpreis, der im Rahmen der Kampagne „Natur verbindet“ verliehen wird, von den Obleuten des Naturschutzbundes Vorarlberg, Hildegard Breiner und Günther Ladstätter, entgegennehmen. Unter dem Motto „Raine Vielfalt“ ehrt der Naturschutzbund Österreich besonderes Engagement rund um Wegränder, Säume und Co. Von den insgesamt 45 Personen, die nominiert wurden, wurden nun sechs Gewinner aus fünf Bundesländern ausgezeichnet.

Erhalt der Artenvielfalt

Helmut Sonderegger setzt sich seit über 10 Jahren für die Aufwertung und langfristige Pflege von Weg- und Straßenrändern, Wiesen, Gärten und Plätzen ein. In jede noch so kleine Grünfläche in und um Göfis investiert er Zeit und Herzblut, um sie durch Ansaat oder Anpflanzung heimischer Arten in eine Vielfaltfläche zu verwandeln. Alleine im Göfner Ortszentrum sind das 11.000 Quadratmeter. Benjes-Hecken geben beispielsweise Igeln und Trockenmauern Eidechsen Unterschlupf. Vier Sandarien fördern Insekten, gezielte Vielfaltflächen wurden für Schmetterlinge angelegt. Aber es gibt auch Insektenhotels und Nisthilfen für Vögel. Wildobst- und Beerenhecken sind für die Bevölkerung da, mit der Streuobstwiese werden alte Sorten erhalten.

Die Kampagne „Natur verbindet“ wird im Rahmen der Biodiversitäts-Initiative vielfaltleben des Bundesministeriums für Klimaschutz und mit Unterstützung von Bund (Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft) und Europäischer Union durchgeführt. vielfaltleben hat sich den Erhalt der Vielfalt in Österreich zur Aufgabe gemacht.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.