SW Bregenz schnappt sich diesen Bundesligaspieler

Spezial / 02.12.2022 • 10:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Auf diese Beine können die Fans von SW Bregenz ab dem Frühjahr vertrauen. <span class="copyright">gepa</span>
Auf diese Beine können die Fans von SW Bregenz ab dem Frühjahr vertrauen. gepa

Beim Winterkönig der VN.at-Eliteliga haben die Planungen Richtung Aufstieg in die 2. Liga bereits begonnen. Doch nicht nur in Bregenz, in ganz Vorarlberg ist der Transfermarkt bereits in Bewegung gekommen.

Schwarzach Für einen ersten Transfercoup in der Winterpause hat SW Bregenz gesorgt. Der Tabellenführer der VN.at-Eliteliga hat sich mit dem ehemaligen Bundesligaspieler Martin Majnovics verstärkt. Der 33-fache ehemalige Nachwuchsspieler aus Ungarn war zuletzt vereinslos und hielt sich bei Zweitligaklubs in der Niederösterreich fit. Zuvor war der erst 22-jährige Linksfuß u. a. für St. Pölten im Einsatz – und da in der Saison 2020/21 auch in zwei Spielen gegen Altach. Die letzte Station des Defensivspielers, der in der Akademie Burgenland ausgebildet wurde, war der SV Horn, nachdem er zuvor in der ungarischen Liga bei Zalaegerszeg unter Vertrag gestand. Majnovics soll nicht der letzte Neuzugang in der Winterpause bleiben, zumal Ivo Kralj (23) wegen eines Kreuzbandrisses im Frühjahr nicht zur Verfügung steht. Derzeit umfasst der Kader der Bregenzer 24 Feldspieler und zwei Torleute.

Martin Majnovics im Dress des SKN St. Pölten . . .
Martin Majnovics im Dress des SKN St. Pölten . . .
. . . und als Spieler des SV Horn sowie . . .
. . . und als Spieler des SV Horn sowie . . .
. . . beim Aufwärmen.<span class="copyright"> gepa/3</span>
. . . beim Aufwärmen. gepa/3

FC Wolfurt holt einen Stürmer

Im Frühjahr der VN.at-Eliteliga wird ein dritter Offensivmann mit Nachnamen Kalkan einen Klub verstärken. So setzt der Meusburger FC Wolfurt nach dem Abgang von Aleksandar Umjenovic nunmehr auf Kubilay Kalkan. Der großgewachsene Stürmer wechselt von Austria Lustenau Amateure in die Hofsteiggemeinde. Ein Kalkan (Fethulla) spielt zudem beim Dornbirner SV, ein anderer (Abdül Kerim) beim FC Egg.

Wechselt von der Austria nach Wolfurt: Kubilay Kalkan. <span class="copyright">VN-Lerch</span>
Wechselt von der Austria nach Wolfurt: Kubilay Kalkan. VN-Lerch

Er spielte nur einen Herbst

Im Sommer war Arbnor Morina (34) vom FC Besa (SUI) zum Dornbirner SV gewechselt, nach 19 Spielen ist er schon wieder weg. Berufliche und private Gründen zwangen den Routinier zu einer Rückkehr in die Schweiz.

Arbnor Morina verlässt nach einer Halbsaison den Dornbirner SV.<span class="copyright"> VN-Stiplovsek</span>
Arbnor Morina verlässt nach einer Halbsaison den Dornbirner SV. VN-Stiplovsek

FC Lustenau holt Pernstich

Das Tauziehen um das Hohenemser Urgestein Fabian Pernstich (30) ist zu Ende. Der Abwehrspieler wechselt zum Tabellensiebten der Vorarlbergliga, zum FC Lustenau. Damit haben die Blau-Weißen nach Aleksandar Umjenovic einen weiteren Routinier neu in ihren Reihen.

Fabian Pernstich spielt im Frühjahr beim FC Lustenau. <span class="copyright">VN-Stiplovsek</span>
Fabian Pernstich spielt im Frühjahr beim FC Lustenau. VN-Stiplovsek

Schadl bleibt in Ludesch

Die letzten fünf Spiele im Herbst saß er noch interimistisch auf der Trainerbank beim SV frigo Ludesch. Nun wird Holger Schadl auch im Frühjahr als Coach weitermachen. Neben dem 50-Jährigen fungiert Othmar Nessler als Cotrainer.

Holger Schadl bleibt Coach beim SV Ludesch. <span class="copyright">VN-Stiplovsek</span>
Holger Schadl bleibt Coach beim SV Ludesch. VN-Stiplovsek

Kein Rücktritt

Im Herbst spielte Samir Karahasanovic noch für Admira Dornbirn in der VN.at-Eliteliga. Gegen Wolfurt hatte der dreifache Vater dann sein Abschiedsspiel gegeben. Doch damit ist für den 40-Jährigen noch nicht Schluss, wird er doch im Frühjahr in der Vorarlbergliga für den SC Fußach auflaufen.

Auch mit 40 Jahren ist für Samir Karahasanovic noch nicht Schluss. <span class="copyright">VN-Lerch</span>
Auch mit 40 Jahren ist für Samir Karahasanovic noch nicht Schluss. VN-Lerch

Rückkehr zum Stammklub

Nach zwei Saisonen beim Eliteligaklub SC Röthis kehrt Philipp Gisinger zu seinem Stammklub zurück. Der 25-Jährige verstärkt ab sofort die Offensive des Peter Dach FC Koblach. VN-tk

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.