Ein Abend im Zeichen Nepals

VN / 09.12.2022 • 15:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Mitglieder des Vereins Chay Ya freuten sich allesamt über die gelungenen Benefizveranstaltung in Röthis. <span class="copyright">Chay ya austria</span>
Die Mitglieder des Vereins Chay Ya freuten sich allesamt über die gelungenen Benefizveranstaltung in Röthis. Chay ya austria

Benefizveranstaltung in Röthis war ein voller Erfolg.

Röthis Nach zwei Jahren Coronapause konnte vor Kurzem nun wieder das traditionelle Chay Ya Benefizevent im Röthnersaal stattfinden. Dazu hatte ein ganzes Netz an Freiwilligen bereits im Vorhinein gebastelt, gestrickt, gekocht und vorbereitet, um den etwa 140 Interessierten einen schönen Abend und auch viele Mitbringsel bieten zu können. Selbstgestricktes, wunderbare Unikate aus Holz, Karten und vielen andere liebevoll von Hand gemachte Weihnachtsdekoration gegen eine Spende erworben werden.

Außerdem wurden wieder nepalesische Kulinarik von Maya Müller und ihrer Familie aufgetischt, während der Kulturverein Röthis dafür sorgte, dass niemand durstig sein musste. Bei informative Vorträge mit eindrucksvollen Bildern erhielten die Besucher einen Einblick in die Arbeit des Vereins: Obfrau Sabine Klotz führte zunächst in die Entstehunggeschichte von Chay Ya Austria ein, ehe sie von den aktuellsten Projekterfolge berichtete. Projektmanagerin Katharina Becker führte die Anwesenden ins Frauen-Empowerment ein und Florian Wenaweser von Chay Ya Liechtenstein erzählte von seiner gerade abgeschlossenen ersten Projekt-Reise nach Nepal, bevor Barbara Barvinek die Präsentationen mit Informationen zum Patenschaftenprojekt abschloss.

Abgerundet wurde das Programm durch Live Musik von den Bands SOSCH* und Prince Moussa Cissokho’s Brothers and Borders. Das Event war das erfolgreichste der Vereinsgeschichte – über 3000 Euro konnten alleine durch die die gesammelten Spenden eingenommen werden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.