Vier Anbieter ließen viel Genuss erleben

VN / 14.12.2022 • 16:27 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Bruno, Ursula, Hannes, Anna und Ulrike Broger im Fasskeller mit ihrem ersten Rum. <span class="copyright"> Ame</span>
Bruno, Ursula, Hannes, Anna und Ulrike Broger im Fasskeller mit ihrem ersten Rum.  Ame

5. Klauser Kellertour ging unter dem Motto “Taste it” über die Bühne.

Klaus So manche Entdeckung konnten die vielen Zeitgenossen machen, die zur fünften Klauser Kellertour mit dem programmatischen Titel „Taste it“ kamen. Bei dem bald 30 Jahre bestehenden Familienbetrieb Privatbrennerei Broger war es neben Gins, elf verschiedenen Whiskys, teils ungewöhnlichen Obstbränden sowie Likören die Fassprobe des erstmals produzierten Rums. „Jeder hat bei uns seine Rolle“, erklärten Bruno und Ursula Broger die Aufgabenteilung zwischen den zwei Familien.

Wolfgang Summer mit Gerd M. Jäger und dessen Sohn Timo. 
Wolfgang Summer mit Gerd M. Jäger und dessen Sohn Timo. 

Brogers Feststellung, dass die Erzeugung von hochwertigen Destillaten „immer noch ein Hobby“ sei, trifft auch auf die „Grafenwald Austrian Distillery“ zu. Seit 2004 frönen Gerd M. Jäger (Baumaschinen, Reinigungstechnik) und Wolfgang Summer (Baubetreuung) auf hohem Niveau der Erzeugung verschiedener Brände. „2008 haben wir den ersten Vorarlberger Rum gemacht“, berichten sie stolz.

Cosma Regoli mit Melanie und Stefan Schöch von der „Cocktail-Werkstatt“.
Cosma Regoli mit Melanie und Stefan Schöch von der „Cocktail-Werkstatt“.

„Klauser Bermudaviereck“

Gerd M. Jäger sowie Andrea und Herbert Bischof von wein:gut Bischof sind die Begründer der Klauser Kellertour. Bald sind die beiden Broger-Familien sowie Melanie und Stefan Schöch dazugekommen. Letztere betreiben in der ehemaligen Malerwerkstatt von Opa Werner und Vater Gerhard die „Cocktail-Werkstatt“ und bei verschiedenen externen Anlässen die mobile Cocktailbar „Rolling Cocktails“. Wie bei anderen Gelegenheiten auch hatten sie auch bei „Taste it“ ihren Kooperationspartner Cosma Regoli mit seinen „Magari“-Pizzen dabei. Bei Brogers sorgten Mitglieder der bald 130 Jahre alten Union Schützengilde Klaus mit Chili con Carne und Gerstensuppe für Stärkungen. Schöne Klänge steuerte eine von Alexander Halbeisen geleitete Abordnung der Bürgermusik Klaus bei, die erstmals in ihren vorweihnachtlichen Zug durch die Gemeinde auch die Stationen des Kellerfestes miteinbezog. AME

Christine und Fernando Mathis, Andrea und Herbert Bischof. 
Christine und Fernando Mathis, Andrea und Herbert Bischof. 

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.