BirdLife Österreich ruft zur “Stunde der Wintervögel”

VN / 30.12.2022 • 09:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">Lisa Lugerbauer</span>Der Bergfink ist in Vorarlberg heimisch.
Lisa LugerbauerDer Bergfink ist in Vorarlberg heimisch.

In wenigen Tagen heißt es wieder: Zähl mit uns!

wien Vom 6. bis zum 8. Jänner 2023 lädt die Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich alle Vogelfreunde dazu ein, eine Stunde lang die Vögel im Siedlungsraum zu beobachten und zu melden.

Das ist eine gute Möglichkeit, die Artenvielfalt kennenzulernen und womöglich Neues zu entdecken. Selbst, wenn im Zählzeitraum kein Vogel beobachtet wurde, ist das ein wichtiger Beitrag zur Vogelforschung. Auch Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, denn mithilfe des Mitmachfolders können Siedlungsvögel ganz einfach bestimmt werden.

Fakt ist, die Vögel pro Garten werden laufend weniger. “Die vorliegende Datenreihe der letzten 13 Jahre zeigt, dass die Anzahl der Vögel in den heimischen Gärten kontinuierlich abnimmt”, weiß Gábor Wichmann, Geschäftsführer von BirdLife Österreich. Dieser negative Trend spiegelt sich in ganz Europa wider. Nach einer aktuellen internationalen Studie sind in der Europäischen Union in den letzten 40 Jahren rund 600 Millionen Brutvögel verschwunden.

Der Teilnahmefolder mit Abbildungen unserer häufigen Wintervögel ist unter der Telefonnummer 01/522 22 28 kostenlos zu bestellen oder online auf der Hompage von BirdLife Österreich abzurufen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.