Verkehrsverbund Vorarlberg spendet Klimatickets an Sunnahof

VN / 31.12.2022 • 04:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Team der Mobilitätsassistenten des Sunnahofs setzt sich aus zehn Menschen mit Behinderung zusammen. Sie werden von Inklusionskoordinator Benno Scherrer vom Sunnahof geschult, begleitet und koordiniert. <span class="copyright">VVV</span>
Das Team der Mobilitätsassistenten des Sunnahofs setzt sich aus zehn Menschen mit Behinderung zusammen. Sie werden von Inklusionskoordinator Benno Scherrer vom Sunnahof geschult, begleitet und koordiniert. VVV

Die Unterstützung des Mobilitätsassistenzprojekts ermöglicht die Öffi-Nutzung für die Beschäftigten des Sunnahofs in Göfis.

göfis Bereits zum dritten Mal unterstützt der Verkehrsverbund Vorarlberg (VVV) eine karitative Einrichtung. Heuer werden elf kostenlose KlimaTickets VMOBIL für die Mobilitätsassistenten des Sunnahofs in Göfis zur Verfügung gestellt. Die Tickets sollen dazu dienen, Menschen mit Behinderung mit den Öffis zu ihrem Arbeitsplatz und wieder nachhause zu begleiten.

“Der VVV steht für Inklusion und barrierefreie Mobilität. Mit den zur Verfügung gestellten KlimaTickets VMOBIL für den Sunnahof ermöglichen wir die Nutzung des öffentlichen Verkehrs für die Assistenten und erhöhen damit ihre Selbstständigkeit und Lebensqualität”, betont VVV-Geschäftsführer Christian Hillbrand. Die große Idee hinter dem Sunnahof ist, Menschen mit Behinderungen mehr Selbstständigkeit zu ermöglichen. Gerade auch die Nutzung der Öffis ist ein wichtiges Thema und wird mit dem Mobilitätsassistenzprojekt unterstützt.

Routine bringt Sicherheit

“Ohne den Assistenten wären Menschen mit Behinderung nicht in der Lage, die Öffis zu nutzen. Damit können wir auch Fahrten mit Kleinbussen einsparen. Eine Win-Win-Situation für Mensch und Umwelt”, skizziert Inklusionskoordinator Benno Scherrer vom Sunnahof das Projekt. Die Unterstützung durch Mobilitätsassistenten ist bei einigen nur kurze Zeit nötig, da die tägliche Übung Sicherheit bringt. “Ein Sunnahof-Mitarbeiter, der ein halbes Jahr begleitet wurde, ist nun selbst als Mobilitätsassistent unterwegs”, so Scherrer.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.