125 Läufer waren in Gaißau am Start

Heimat / 05.06.2023 • 15:50 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Natürlich waren auch die Mädchen in Gaißau flott unterwegs.<span class="copyright">AJK/5</span>
Natürlich waren auch die Mädchen in Gaißau flott unterwegs.AJK/5

Bei der achten Auflage des Dorflaufes gingen zahlreiche Läuferinnen und Läufer an den Start.

GAISSAU Freude an Bewegung hieß es vor Kurzem beim achten Dorflauf in Gaißau. Zum Auftakt lieferten sich die Jüngsten spannende Läufe, danach ging es völlig ohne Zeitdruck zum Stundenlauf durch die Rheindeltagemeinde.

Beim Stundenlauf durfte es auch etwas gemächlicher sein.
Beim Stundenlauf durfte es auch etwas gemächlicher sein.

Am Nachmittag war alles bereit für das Motto: „Gaißau läuft!“ Der Elternverein der Volksschule hatte für die Verpflegung vorgesorgt, das Rote Kreuz Lustenau behielt den Überblick, etliche Mitglieder der Gemeindevertretung und das Team von Gemeindeamt und Bauhof beteiligten sich an der Organisation der Veranstaltung.

Jubel bei den Siegerehrungen.
Jubel bei den Siegerehrungen.

Die Mädchen und Buben aus Spielgruppe und Kindergarten bewiesen großen Eifer und Siegeswillen beim 200-Meter-Lauf. Dabei gab es keine Wertung, alle erhielten ihre Medaille und das Zopfbrot, zur Verfügung gestellt vom Gaißauer Adeg-Kaufmann Harald Weiß.

Die Volksschüler brachten viel Tempo in den Dorflauf.
Die Volksschüler brachten viel Tempo in den Dorflauf.

Über die Kirchstraße führte dann die Laufstrecke für die Mädchen und Buben der vier Gaißauer Volksschulklassen. Dabei bewiesen die Sportskanonen ihr Lauftempo, das Publikum feuerte aber auch die nicht ganz so schnellen Läuferinnen und Läufer mit viel Applaus und Zurufen an. Diese Läufe wurden gewertet, für die drei Schnellsten jeder Klasse gab es einen Pokal, überreicht von Bürgermeister Reinhold Eberle.

Im Ziel gab es Medaillen und Zopfbrot für sämtliche Kinder.
Im Ziel gab es Medaillen und Zopfbrot für sämtliche Kinder.

Am Stundenlauf beteiligten sich dann insgesamt 125 Gaißauerinnen und Gaißauer aller Altersgruppen, Schulkinder ebenso wie Jugendliche und Erwachsene. Sie drehten Runde um Runde, im Laufschritt oder gemächlich, ganz nach Lust und Laune. Insgesamt kamen so 855 Runden zusammen, jede etwas mehr als 1 km lang. Sämtliche Läuferinnen und Läufer hatten die Chance, einen der vielen Preise zu gewinnen, die Sponsoren zur Verlosung bereitgestellt hatten. AJK