Jäger am Diedamskopf tödlich verunglückt

Vorarlberg / 26.10.2012 • 22:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Der Schweizer stürzte mit Pick-up rund
80 Meter über einen Abhang.

Schoppernau. (VN-ger) Ein 62-jähriger Schweizer ist am Freitagvormittag in Schoppernau tödlich verunglückt. Der Mann stürzte auf dem Rückweg von einer Jagdhütte mit seinem Pick-up einen Abhang hinunter. Für den Mann kam laut Polizeiangaben jede Hilfe zu spät.

Der Pkw-Lenker aus Zuckenriet (Kanton St. Gallen) war kurz nach 9 Uhr am Diedamskopf auf einem kurvigen Forstweg talwärts unterwegs.

Aus Pkw geschleudert

Im Bereich der Unteren Diedamsalpe geriet der Mann aus unbekannter Ursache über den Fahrbahnrand hinaus und stürzte mehr als 80 Meter über einen steilen Abhang. Der schwarze Geländewagen überschlug sich mehrmals. Dabei wurde der Jagdpächter aus dem Auto geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen. Das Auto kam auf einem darunter liegenden Weg zum Stillstand. Fahrgäste der Diedamskopfbahn entdeckten das abgestürzte Auto und alarmierten die Einsatzkräfte. Die Reanimationsversuche blieben jedoch erfolglos. Der 62-Jährige war sofort tot. Er verstarb an den Folgen eines Polytraumas.