Autofahrerin war mit 1,7 Promille unterwegs

Vorarlberg / 28.10.2012 • 21:12 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Polizei kontrollierte insgesamt 250 Fahrzeuge. Foto: archiv/steurer
Die Polizei kontrollierte insgesamt 250 Fahrzeuge. Foto: archiv/steurer

bregenz. Bei einer Schwerpunktaktion hat die Stadtpolizei Dornbirn in der Nacht auf Samstag eine Autofahrerin aus dem Verkehr gezogen, die mit 1,7 Promille am Steuer saß. Ihr wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Insgesamt kontrollierten die Beamten in dieser Nacht rund 250 Fahrzeuglenker.

Einer der überprüften Autofahrer hatte keinen Führerschein mehr, weil ihm dieser bereits behördlich abgenommen worden war. Ebenfalls ohne Lenkberechtigung unterwegs war ein weiterer Pkw-Lenker, der zunächst vor der Polizei flüchten wollte. Als er gestoppt wurde, stellte sich heraus, dass er zudem alkoholisiert war. Vier Fahrzeuglenker werden wegen Geschwindikeitsübertretungen und zwei wegen diverser Fahrzeugmängel bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Zudem beanstandete die Polizei insgesamt 18 Lenker mittels Organmandat.