Bregenzer Pfänderbahn wird winterfit gemacht

Vorarlberg / 28.10.2012 • 20:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Jahreswartung der Pfänderbahn steht an. Foto: M. Gmeiner
Die Jahreswartung der Pfänderbahn steht an. Foto: M. Gmeiner

Von 5. bis 30. November stellt Ausflugsbahn wegen Revision den Fahrbetrieb ein.

bregenz. (VN) Diese Woche noch fährt die Pfänderbahn, dann stellt sie für vier Wochen den Betrieb ein. Der Grund ist die Jahresrevision. Die Ausflugsbahn wird fit für die Wintersaison gemacht.

Bei den umfangreichen Wartungsarbeiten hinsichtlich Technik, Elektronik und Betriebsfunktion steht heuer vor allem die Überprüfung der Tragseile im Vordergrund. Diese werden gereinigt und auf Abnützung im Stützenbereich untersucht. Dafür steht eine hydraulische Einrichtung mit 140-Tonnen-Zugkraft zur Verschiebung der Tragseile in Richtung Tal zur Verfügung.

Zur Seilsicherung dienen zwei Klemmbacken, die mit 80 Schrauben auf die Seile fixiert werden. Dieser Vorgang wiederholt sich 16 Mal, denn der Hubzug ist mit fünf Metern Arbeitslänge begrenzt. Die Wartungsarbeiten werden in der Talstation ausgeführt.

Über die Revision der Pfänderbahn hinaus wird auch dafür gesorgt, dass bei der Beleuchtung des Parkhauses die Energieeffizienz gesteigert wird. Ein LED-System mit intelligenter Steuerung und Bewegungsmeldern soll eine 30-prozentige Einsparung gewähren.

Am Samstag, 1. Dezember, startet die Pfänderbahn in die Wintersaison. Das Gasthaus Pfänderdohle hat auch während der Revision geöffnet.