HTC will mit „Windows Phone 8x“ durchstarten

Vorarlberg / 06.11.2012 • 19:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
windowsphone8x.jpg@doc67djqe9bfhhxy45a67.jpg
windowsphone8x.jpg@doc67djqe9bfhhxy45a67.jpg

Smartphones. HTC hat sein erstes Smartphone mit Microsofts neuem Windows Phone 8 in Österreich, Deutschland und der Schweiz in den Handel gebracht. Damit zieht der taiwanesische Hersteller mit Microsoft-Partner Nokia und dessen neuem Lumia 920 gleich, das ebenfalls ab Montag verfügbar ist. Microsoft hatte vor einer Woche den Startschuss für die neue Handy-Plattform gegeben, mit der der Softwarekonzern im lukrativen Smartphone-Markt zu Apple und Google aufschließen will. Auch Samsung will zu den ersten Herstellern zählen, die ein Smartphone mit der neuen Plattform anbieten.

HTCs „Windows Phone 8x by HTC“ ist das Flaggschiff in einem Duo aus Windows-Phone-8-Geräten, das das Unternehmen im Oktober angekündigt hatte. Zum Start der neuen Windows-Phone-Plattform hatte Microsoft-Chef Steve Ballmer das Gerät als „Kultprodukt“ und „großen Meilenstein für beide Unternehmen“ bezeichnet.

Besonderen Wert hat HTC nach eigenen Angaben vor allem auf die Audioqualität und das Design gelegt. HTC zählt zu den ältesten Partnern von Microsoft im ­Handy-Markt, hatte aber zuletzt gegenüber Samsung und Apple im Smartphone-Markt an Boden verloren.