Montafoner Geschichte zum Nachlesen

Vorarlberg / 29.11.2012 • 19:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Präsentiert wird das Werk heute, Freitag, ab 18 Uhr im Montafoner ­Heimatmuseum in Schruns.  Foto: mez
Präsentiert wird das Werk heute, Freitag, ab 18 Uhr im Montafoner ­Heimatmuseum in Schruns. Foto: mez

Stand Montafon präsentiert Band zur Dokumentation der Vergangenheit in der Talschaft.

Montafon. Der Stand Montafon hat vor mehr als zehn Jahren das Projekt „Montafoner Geschichte“ ins Leben gerufen. Seither wird die Vergangenheit der Talschaft dokumentiert, erforscht und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Nach „Naturraum“ und „Urgeschichte bis zum Mittelalter“ ist ab sofort der neue Band „Bevölkerung-Wirtschaft“ erhältlich.

Leicht verständlich, zugleich aber wissenschaftlichen Ansprüchen genügend, präsentieren neun Autorinnen und Autoren ihre Studien zum „langen 20. Jahrhundert“ in der Montafoner Geschichte. Die Entwicklung des Siedlungsraumes aus der Sicht der Raumplanung und die Geschichte der Wildbach- und Lawinenverbauung stellen die inhaltlichen Schwerpunkte dar.

Einem allgemeinen Überblick zur wirtschaftlichen Entwicklung des Montafons im 19. und 20. Jahrhundert folgen Untersuchungen zum Wandel in der Landwirtschaft, zum Aufschwung des Tourismus sowie zum Auf- und Ausbau der Energiewirtschaft im Tal zwischen 1800 und 2000. Eine spannende Betrachtung der Geschichte der Institution „Stand Montafon“ rundet den Band ab.

Die reichhaltige Bebilderung ermöglicht spannende Einblicke in die jüngste Geschichte des Montafons. Die historischen Prozesse, die zur gegenwärtigen Situation der Talschaft am Beginn des 21. Jahrhunderts führten, werden anschaulich erläutert und dokumentiert.