Zu geringes Angebot an sozialem Wohnraum

Vorarlberg / 29.11.2012 • 19:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Im Bürgerforum wird über sozialen Wohnraum diskutiert. Foto: cth
Im Bürgerforum wird über sozialen Wohnraum diskutiert. Foto: cth

dornbirn. (cth) Im Bürger­forum wird das Thema sozialer Wohnraum heftig dis­kutiert. Andrea Biechl schildert, dass sie in letzter Zeit oft feststellt, dass vielfach Einzelpersonen in 4-Zimmer-VOGEWOSI-Wohnungen leben. „Wäre es hier nicht möglich, diese Personen in kleineren Wohnungen im selben Block oder in der Nähe unterzubringen“, schlägt sie vor. „Gemäß früheren Bestimmungen wurden Mietverträge im gemeinnützigen Wohnbau nicht befristet, das heißt, Mieter können gemäß den geltenden Mieterschutzbestimmungen nicht ohne Weiteres gekündigt werden, auch dann nicht, wenn der Mieter inzwischen eine große Wohnung alleine bewohnt. Diese Mieter haben die Möglichkeit, ihre große Wohnung gegen eine kleinere zu tauschen. Die Tauschwerber werden vorrangig behandelt und bekommen fast immer eine Wohnung mit höherem Wohnstandard“, erklärt Josef Wohlgenannt von der Stadt Dornbirn.

Mehr dazu unter vorarlbergernachrichten.at/buergerforum