Stehendes Auto geschoben

Vorarlberg / 03.12.2012 • 22:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

stuben. Ein Götzner fuhr am Sonntag mit seinem Kleintransporter auf der schneebedeckten Arlbergpassstraße talwärts. Weil ein vor ihm fahrendes Auto langsamer wurde, musste er bremsen. Das Fahrzeug rutschte trotz Schneeketten, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem stehenden Auto eines 27-jährigen Deutschen. Dieses rutschte ebenfalls und stieß die 24-jährige Schwester des Deutschen zu Boden. Sie verletzte sich am Knie.