Bastelspass im Advent. Teil 4: Ein bunter Tannenzapfen für den Christbaum

Vorarlberg / 04.12.2012 • 19:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Man braucht lediglich bunte Fotokartons (gibt‘s im Papierhandel), eine Schere, Klebstoff, Stifte und einen Faden.
Man braucht lediglich bunte Fotokartons (gibt‘s im Papierhandel), eine Schere, Klebstoff, Stifte und einen Faden.

(VN-tm) Dass Melinda und Alexander vom Kindergarten an der Ach so verschmitzt lachen mussten, als sie einen Tannenzapfen aus Papier gestaltet haben, hat gute Gründe: Der Nadelbäume schönsten natürlichen Schmuck verwenden sie am liebsten als Wurfgeschosse. An Christbäumen hingen schon früher geblasene Tannenzapfen aus Glas, aber auch goldene und silberne Kunstwerke. Von Kinderhand gebastelt entstehen freilich lauter Unikate. Eltern können das prima mit ihren Kindern nachmachen.

Alexander klebt die bunten Streifen kreuz und quer auf das braune Blatt.
Alexander klebt die bunten Streifen kreuz und quer auf das braune Blatt.
Thomas Tscholl hat das Blatt gewendet, legt die Schablone drauf und zeichnet den Rand nach.
Thomas Tscholl hat das Blatt gewendet, legt die Schablone drauf und zeichnet den Rand nach.
Melinda schneidet sorgfältig den Tannenzapfen aus. Dann knüpft sie noch einen goldenen Faden dran und . . .
Melinda schneidet sorgfältig den Tannenzapfen aus. Dann knüpft sie noch einen goldenen Faden dran und . . .
. . . fertig ist der Tannenzapfen für den Christbaum.
. . . fertig ist der Tannenzapfen für den Christbaum.
Santa Claus Arriving
Santa Claus Arriving