Strenge Regeln für Importe

Vorarlberg / 04.12.2012 • 21:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz. Dem Agrarsprecher der FPÖ, Daniel Allgäuer, sind die Zahlen der von Bio Austria vorgestellten Umfrage (die VN berichteten gestern) zu den Wünschen der Konsumenten an die Landwirte nicht ganz geheuer. Er fordert, dass die Verbraucher nicht nur an die einheimischen Lebensmittelproduzenten hohe Ansprüche stellen. Für importierte Lebensmittel soll derselbe kritische Maßstab angesetzt werden. Skeptisch äußert sich Allgäuer hinsichtlich der Mehrausgaben für Biolebensmittel. Diese seien leider nicht deckungsgleich mit dem täglichen Einkaufsverhalten. So gebe es z. B. im Bereich der Biomilch ein deutliches Überangebot.