Mode wird 2013 blumig

Vorarlberg / 17.12.2012 • 18:42 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das Couture-Haus Christian Dior präsentiert in der Frühling-/Sommerkollektion 2013 ein Blumenmeer. Foto: getty images
Das Couture-Haus Christian Dior präsentiert in der Frühling-/Sommerkollektion 2013 ein Blumenmeer. Foto: getty images

Sicheres Investieren in die Zukunft ist auch bei den Modetrends 2013 ein großes Thema.

schwarzach. Das Weihnachtsgeschäft blüht und der Handel lockt bereits vor Weihnachten mit besonders günstigen Angeboten. Die Frage ist nur, welches Schnäppchen hat eine lange Lebensdauer und ist auch im neuen Jahr noch tragbar. Diese fünf Mode-Stile sind auch 2013 im Trendbarometer noch immer im grünen Bereich und werden garantiert die kalte Jahreszeit überdauern.

Trend 1: Dunkelrot

Auch nächsten Sommer ist Bordeaux immer noch die Farbe der Stunde und hat sein altbackenes Image aus Großmutters Zeiten hinter sich gelassen. Man trägt die edle Farbe im Total-Look oder kombiniert sie mit grauen oder schwarzen Teilen. Von Color-Blocking ist bei Bordeauxrot eindeutig abzuraten.

Trend 2: Blumenmuster

Blüten und Blätter erblühen bei Preen und Christian Dior im Frühling/Sommer 2013 auf Mänteln, Blusen und Hosen. Diese Muster funktionieren am besten als Highlights. Ein Einzelstück wird mit farblich reduzierten Einzelstücken kombiniert. Kein Trend, den jeder mitmachen sollte. Weniger Modemutige sollten lieber die Finger davon lassen oder sich im Fachhandel entsprechend beraten lassen. Der Look kann nämlich sehr schnell überladen wirken.

Trend 3: Steingrau

Steingrau ist gerade bei Hosenanzügen für Frauen und Männer eine schöne Alternative zum ewigen Schwarz. Hier gelten keine Experimente. Einheitliches Grau bei Blazer und Hose, dazu am besten schwarze Schuhe tragen. Ein unkomplizierter Look für Jedermann.

Trend 4: Metallic

Burberry Prorsum gilt für den Metallic-Look als Vorreiter. Im Alltag ist er allerdings meist nur abends und als Einzelteil tragbar. Ein Goldblazer oder eine schmale Hose mit silbernen Details sollte aber trotzdem in keiner Garderobe fehlen. Vorsicht: Dieser Trend ist nur für schlanke Frauen geeignet, da der Metallic-Look die Trägerin dicker erscheinen lässt.

Trend 5: Militär

Cargo-Hosen, Camouflage-Jacken und Aviator-Brillen sind seit Jahren aus der Mode nicht mehr wegzudenken und zeigen die Inspiration des Militärs auf die Modewelt. So hat Dries van Noten die Bomberjacke aus den 80er-Jahren wieder zu neuer Blüte geführt und sie für 2013 in Kombination mit Camouflage-Hemden auf den Laufstegen dieser Welt präsentiert. Um Verwechslungen mit Kiez-Bewohnern zu vermeiden, mit einfachen Stoffhosen und klassischen Schuhen kombinieren.