Schneebrett reißt fünf Tourengeher mit

Vorarlberg / 01.01.2013 • 22:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Wintersportler waren auf der östlichen Eisentalerspitze im Gemeindegebiet von Klösterle unterwegs. Foto: PI Gaschurn
Die Wintersportler waren auf der östlichen Eisentalerspitze im Gemeindegebiet von Klösterle unterwegs. Foto: PI Gaschurn

Klösterle. Großes Glück hatten sechs Wintersportler am Silvestertag. Sie waren mit Tourenskiern auf der östlichen Eisentalerspitze im Gemeindegebiet von Klösterle unterwegs, als fünf von ihnen von einem Schneebrett erfasst und teilweise verschüttet wurden. Ein 52-jähriger Mann, der nicht vom Schneebrett mitgerissen worden war, konnte seine Kollegen befreien.

Laut Polizeiangaben hatten vermutlich drei der Tourengeher im Steilgelände das rund 25 Meter breite Schneebrett ausgelöst, das 200 Meter abging. Ein 29-jähriger Mann aus Feldkirch erlitt eine Rissquetschwunde am Kopf und wurde mit dem Notarzthubschrauber C8 ins LKH Bludenz geflogen. Ein 55-jähriger Schweizer aus Widnau erlitt einen Kreuz- und Seitenbandriss am linken Knie.