150 Meter in die Tiefe gestürzt

Vorarlberg / 25.01.2013 • 22:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lans. Seiner blitzschnellen Reaktion hat es ein Innsbrucker (28) vermutlich zu verdanken, dass er in der Nacht auf Freitag einen Fahrzeugabsturz über 150 Meter unverletzt überlebt hat. Der Mann hatte den Sicherheitsgurt gelöst und war aus dem Pkw gesprungen. Das Auto stürzte in Lans über steiles Gelände in die Tiefe und blieb total beschädigt in den Bäumen hängen. Laut Polizei war der Mann geblendet worden. Er verriss das Lenkrad.