Feldkirchs Rollhockeyclub erhält neue Spielstätte

Vorarlberg / 27.01.2013 • 19:11 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wie der notwendige Belag auf dem Mehrzweckplatz in Gisingen saniert werden soll, ist noch offen. Foto: he
Wie der notwendige Belag auf dem Mehrzweckplatz in Gisingen saniert werden soll, ist noch offen. Foto: he

Feldkirch. (he) „Wir beginnen heuer mit der Bande und den Ballfangnetzen des Rollhockeyplatzes“, berichtet Peter Xander vom Sportreferat der Stadt Feldkirch auf Anfrage. Noch im ersten Halbjahr 2013 soll der Platz bespielbar sein. Seit Herbst 2010 bemüht sich der Feldkircher Rollhockeyclub um eine Spielstätte, nachdem der TÜV den Platz sperrte. Obmann Markus Hinteregger zeigt sich über die konkreten Pläne der Stadt erfreut. Der Trainingsplatz in Gisingen-Oberau wird als Mehrzweckplatz und Teil des Spiel- und Freiraumkonzepts Oberau realisiert. Der Platz wird frei zugänglich sein, die Trainingszeiten des Rollhockeyclubs seien jedoch fix reserviert, so Xander. Sorgen bereitet dem Vereinsobmann jedoch der Belag des Mehrzweckplatzes, da für den Spielbetrieb ein feiner Asphalt notwendig ist. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 24.000 Euro. Laut Hinteregger erwartet sich die Stadt für die Umsetzung eine Beteiligung. In einer Vorstandssitzung soll nun über die finanziellen Möglichkeiten des Vereins beraten werden.