Hörbranz: Klein, aber fein

Vorarlberg / 10.02.2013 • 20:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Groß und Klein hatten ihre Hetz in Hörbranz. Foto: vol.at
Groß und Klein hatten ihre Hetz in Hörbranz. Foto: vol.at

Hörbranz. „Pfütza-Pfiefa“, „Bäumlerzunft“, „Berger Mafia“, „Die Musketiere“ und viele mehr: Der Hörbranzer Umzug hatte auch heuer einiges zu bieten. Nach dem Umzug wurden die kleinen Mäschgerle im Schulhof traditionell mit heißen Würstchen verwöhnt. Die größeren Faschningsnarren versammelten sich an den verschiedenen Verpflegungsständen. Auf ihre Kosten kamen alle.