Gefangen im Riedgraben

Vorarlberg / 19.03.2013 • 22:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Höchst. (VN) Ein 73-jähriger Höchster ist gestern Vormittag mit einer Unterkühlung aus einem Riedgraben gerettet worden. Der Mann wollte wollte laut eigenem Bekunden einen Gegenstand aus dem Graben bergen. Dabei verlor er das Gleichgewicht und landete in dem mit Wasser gefüllten Graben. Eine halbe Stunde später entdeckte ein zufällig vorbeikommender Landwirt den Mann. Er wurde zur Untersuchung ins LKH Bregenz gebracht.