14-Jähriger mit Omas Auto auf Spritztour

Vorarlberg / 21.03.2013 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die illegale Ausfahrt des 14-Jährigen endete im Garten. Foto: Polizei
Die illegale Ausfahrt des 14-Jährigen endete im Garten. Foto: Polizei

Hohenems. Zwei stark beschädigte Autos, demolierte Sträucher und Mauern – das ist die Bilanz der illegalen Spritztour eines 14-jährigen Burschen am Dienstag in Hohenems. Der junge Hohenemser hatte am frühen Abend den Autoschlüssel seiner Oma geklaut, um mit einem Kollegen (17) durch Hohenems zu düsen.

Gegen Mauer geprallt

Auf Höhe der Nibelungenstraße verlor der Nachwuchsrennfahrer jedoch die Kontrolle über das Fahrzeug. Er streifte ein geparktes Auto, einen Treppenaufgang und eine Hausmauer. Anschließend prallte er frontal gegen eine weitere Steinwand.

Die beiden Jugendlichen blieben unverletzt. Der 14-Jährigen hat dennoch mit schmerzlichen Konsequenzen zu rechnen. Auf ihn wartet eine Anzeige wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit und eine wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Polizei konnte den Unfalllenker noch an Ort und Stelle festhalten.