Den Umgang mit Geld lernen

Vorarlberg / 22.03.2013 • 22:03 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

bregenz. Knapp 90.000 Euro investiert die Landesregierung heuer in die Fortsetzung des „Vorarlberger Finanzführerscheins“, eine 2006 gegründete Initiative des Landes in Kooperation mit der IfS-Schuldenberatung und dem Jugendinfozentrum aha mit Unterstützung von Arbeitsmarktservice, Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer sowie Hypobank, Raiffeisen-Banken, Sparkassen und Volksbanken. Jugendliche werden altersgerecht in drei Stufen über den (besseren) Umgang mit Geld informiert, unterrichtet und aufgeklärt. 2011 wurde das Angebot um das Modul „Finanzwissen kompakt“ erweitert. Bislang wurden 6000 Finanzführerscheine ausgestellt.