Wasserschaden legte die Postfiliale lahm

Vorarlberg / 25.03.2013 • 22:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wegen Kurzschluss fiel in Bregenzer Postfiliale die EDV aus.

bregenz. (VN-mef) Da ging plötzlich gar nichts mehr: Ein Wasserschaden legte gestern das Hauptpostamt in Bregenz lahm. Die EDV war komplett ausgefallen. Telefongespräche waren auch keine mehr möglich. Wer Bankgeschäfte erledigen wollte, musste sich gedulden. „Das Wasser ist offensichtlich von der Decke genau in den Schaltkasten getropft“, erklärte Post-Pressesprecher Stephan Fuchs auf VN-Anfrage. Der Grund für den Wasserschaden dürfte nach ersten Erkenntnissen eine falsch angeschlossene Waschmaschine sein, die sich in der Wohnung über dem Serverraum befinde.

Kunden „weitergeleitet“

Bis die Ersatzleitung gelegt war, schalteten die Postbediensteten interimistisch auf „Notbetrieb“ um. „Da sich die nächste Filiale nur rund 800 Meter entfernt befindet, wurden die Kunden dorthin geschickt“, berichtet Fuchs. Beschwerden habe es jedenfalls keine gegeben. „Das kann passieren und daher hat auch jeder Verständnis für den Ausfall.“