Millionenaufwand für Beschäftigungsprojekte

Vorarlberg / 26.03.2013 • 21:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

bregenz. Mit 2,2 Millionen Euro fördert die Landesregierung heuer Beschäftigungsinitiativen für arbeitslose Menschen. Dabei handelt es sich um den ABO-Verein Oberland, ABF in Feldkirch, Dornbirner Jugendwerkstätten, das Carla-Projekt der Caritas, Kaplan Bonetti GmbH, Aqua Mühle Frastanz und die Integra-Arbeitsinitiative Regio Bodensee. Im Rahmen dieser Beschäftigungsprojekte stehen 235 Vollzeitarbeitsplätze zur Verfügung, die im Zusammenwirken mit dem AMS besetzt werden.