Düns: Pfarrhofsanierung in abgespeckter Form

Vorarlberg / 27.03.2013 • 20:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Dünser Pfarrhof soll zumindest einer Außenrenovierung unterzogen werden. Foto: Hronek
Der Dünser Pfarrhof soll zumindest einer Außenrenovierung unterzogen werden. Foto: Hronek

Düns. (amp) In den vergangenen zwei Jahren wurde durch die Pfarre mit der Diözese und Unterstützung der Gemeinde nach einer ­Lösung für die Sanierung der Pfarrhofs gesucht. Der Pfarrhof steht unter Denkmalschutz und ist im Eigentum der Pfarre. Durch die Auflagen des Denkmalschutzes sind bei einer Sanierung überdurchschnittlich hohe Kosten zu erwarten. Ein zusätzlicher Neubau von sechs Wohnungen neben dem Pfarrhof sollte eine Kostensynergie für die Sanierung des Altbestandes erwirken. Im Altbestand waren eine Wohnung sowie im Erdgeschoss Gemeinschaftsräume geplant.

Wohnungsbedarf in Düns nicht gegeben

Als Bauträger hat die Vogewosi bei ausreichendem Wohnbedarf eine Finanzierung zugesichert. Da derzeit der Bedarf an gemeinnützigen Wohnungen im Rahmen eines „Wohnens für Jung und Alt“ (auch betreutes Wohnen) in Düns nicht vorhanden ist, wird diese Variante nicht weiterverfolgt. Durch die Diözese und die Pfarre wird nun auf Basis der bereits bestehenden Sanierungspläne für den Pfarrhof eine Kostenschätzung für die Außensanierung erstellt.