Irische Fußball-Fans sammelten für bestohlene Vorarlberger

Vorarlberg / 27.03.2013 • 22:34 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die irischen Fans organisierten für Stefan Madlener (l.) und Valeria Lampert (r.) Ersatztickets für das Match und starteten via Internet eine Spendenaktion für die beiden jungen Studenten. Foto: gepa/ort
Die irischen Fans organisierten für Stefan Madlener (l.) und Valeria Lampert (r.) Ersatztickets für das Match und starteten via Internet eine Spendenaktion für die beiden jungen Studenten. Foto: gepa/ort

Pärchen wurde während Einkaufsbummel in Dublin Opfer von Taschendieben.

dublin. Taschendiebe haben einem jungen Pärchen aus Vorarlberg die Vorfreude auf das WM-Qualifikationsspiel Irland – Österreich ordentlich vermiest. Valeria Lampert (21) aus Feldkirch und Stefan Madlener (22) aus Koblach waren am Montag durch die Dubliner Einkaufsmeile „Grafton Street“ gebummelt, als die dreisten Täter still und heimlich zugriffen. „Wir wollten etwas zu essen kaufen und haben erst da bemerkt, dass mir jemand die Geldtasche geklaut hat“, erzählt Valeria im VN-Gespräch. Sie stand ohne Geld, Kreditkarten und Führerschein da. Auch die Eintrittskarten fürs Match waren weg. Dank der irischen Fußball-Fans wendete sich aber doch noch alles zum Guten. Denn diese bewiesen einmal mehr wahre Gastfreundschaft, starteten kurzerhand eine Sammelaktion und besorgten den jungen Vorarlbergern Ersatztickets.

Spendenaufruf im Internet

„Als wir den Diebstahl bemerkt haben, wendeten wir uns gleich an die Polizei und die österreichische Fan-Botschaft, die eine Hotline eingericht hatte“, berichtet Valeria. Diese habe sich dann mit den irischen Anhängern, den You Boys in Green (YBIG), in Verbindung gesetzt. Der irische Fußballverband schenkte den Studenten aus Vorarlberg Ersatztickets für den österreichischen Fan-Sektor.

Via Internet riefen Brian McDermott und Daryl Bolger dann zu einer Spendenaktion für Valeria und Stefan auf. Als Wiedergutmachung wollten die irischen Fans den ausgeraubten Studenten ursprünglich ein paar Bier ausgeben. Die Iren bewiesen aber nicht nur Gastfreundschaft, sondern auch Großzügigkeit. Insgesamt 1000 Euro sollen irischen Medienberichten zufolge bei der Aktion zusammengekommen sein. Der Großteil der eingenommenen Summe ging laut dem „Irish Independent“ an eine Kinderwohltätigkeitsorganisation.

Geldtasche wurde abgegeben

Valeria ist noch immer überwältigt von der Großherzigkeit: „Wir sind nach Dublin gefahren, um die einzigartige Stimmung der irischen Fans live mitzuerleben. Nun haben wir auch die große Hilfsbereitschaft der Iren kennengelernt.“ Mittlerweile sei übrigens sogar die Geldtasche wieder aufgetaucht. „Die Geschichte stand in allen Zeitungen, und auch von Fernsehreportern wurden wir interviewt. Am Mittwoch hat sich dann eine Frau gemeldet und mitgeteilt, dass die Geldtasche bei ihr abgegeben wurde. Bis auf das Bargeld war alles noch drin.“

Die Erleichterung ist groß – Valeria und Stefan können nun den Rest ihres Urlaubs noch entspannt genießen.