Feriensiedlung „Walserland“ ist fertiggestellt

Vorarlberg / 29.03.2013 • 19:12 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Damüls. (VN-stp) Das „Walserland“ ist Teil eines langfristigen Konzepts. Der Zusammenschluss mit dem Skigebiet von Mellau war für die Damülser Anstoß, die Bettenkapazität binnen zehn Jahren um 1000 Einheiten auszuweiten. Ein wesentlicher Baustein für dieses Vorhaben soll die neue Feriensiedlung werden. Projektbetreiber Xaver Natter und Planer Johann Muxel hatten am „Walserland“, das in mehr als einem Dutzend Gebäuden 150 bis 160 Betten umfassen wird, drei Jahre lang geplant, im Juli 2011 konnten die Behördenverfahren abgeschlossen werden und noch vor Wintereinbruch war das Areal erschlossen worden. 2012 wurden die Gebäude erstellt.

Eröffnung im Sommer

Derzeit steht die Innenausstattungen vor der Fertigstellung. Auf Holzbauweise und Schindeldach wurde dabei Wert gelegt. „Es hätte kostengünstigere Varianten gegeben, aber wir wollen hier ein Vorzeigeprojekt umsetzen“, so Johann Muxel. Auch die Verwaltung der Feriensiedlung ist geregelt, der Betrieb kann also mit Beginn der Sommersaison losgehen.