Ostern bringt neuen Zugang

Vorarlberg / 29.03.2013 • 20:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Erste Bauetappe ist abgeschlossen: Beim Landesspital Bludenz steht für Besucher ab kommenden Mittwoch, 3. April, der neue Eingangsbereich offen.
Erste Bauetappe ist abgeschlossen: Beim Landesspital Bludenz steht für Besucher ab kommenden Mittwoch, 3. April, der neue Eingangsbereich offen.

Bludenzer Landesspital ab Mittwoch nach Ostern erstmals über neuen Haupteingang zugänglich.

BLUDENZ. (VN) Damit hat der umfangreiche Um- und Erweiterungsbau ein wichtiges Etappenziel zeitgerecht erreicht. Das hochmoderne medizinische Zentrum ist über die neue verkehrsberuhigte Begegnungszone in Bludenz erreichbar. „Es war uns schon von Beginn an sehr wichtig, eine freundliche und helle Atmosphäre zu schaffen, in der sich Patienten geborgen und angenommen fühlen, sobald sie den Haupteingang betreten“, freut sich Franz Streit als Verwaltungsdirektor des Krankenhauses.

Gesamter Neubau nun in Betrieb

Mit Abschluss der ersten Bauetappe kann nun der gesamte Neubau in Betrieb genommen werden. Der Neubau umfasst den Hubschrauberlandeplatz, drei Stockwerke für medizinische Fachbereiche wie etwa die Stationen der Inneren Medizin, Labor und Dienstzimmer für Ärzte sowie Verwaltung und Primararztzimmer im Erdgeschoß.

Im großzügigen Entree befinden sich die Portierloge, die Patientenaufnahme mit Wartebereich, Kiosk und Bank sowie der Zugang zur neu errichteten Kapelle.

Fleisch: „Modernster Standard“

„Hier wurden optimale Rahmenbedingungen geschaffen, um die medizinische Leistung weiter zu verbessern und Bewohnern wie Urlaubsgästen eine Grundversorgung nach modernstem Standard bieten zu können“, freut sich Gerald Fleisch als Chef der Krankenhausbetriebsgesellschaft (KHBG). Noch im April werde wie geplant der Startschuss für die zweite Bauetappe fallen. Dabei geht es laut Fleisch um den Umbau der Ambulanzen.

„Freundliche und helle Atmosphäre“ hinter Spitalsmauern. Fotos: KHBG
„Freundliche und helle Atmosphäre“ hinter Spitalsmauern. Fotos: KHBG