Die Seestraße am Rheindamm gesperrt

Vorarlberg / 06.08.2013 • 18:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Fußach. (ajk) Die Seestraße entlang des Rheindamms Richtung FKK und Rheindeltahaus wird derzeit saniert. Die Sperre dauert voraussichtlich bis zum Samstag, den 10. August, um 19 Uhr. Aus diesem Grund ist das Gebiet bei FKK, Schwedenschanze usw. nur über Umleitungen erreichbar.

Wer derzeit per Pkw entlang des linksseitigen Rheindamms zu den Lokalen, Ferienhäusern oder Badeplätzen nahe der Rheinmündung gelangen möchte, steht vor einer Straßensperre. Die Fahrbahn ist in diesem Bereich in besonders desolatem Zustand. Deshalb muss der Feinbelang saniert werden. Diese Arbeiten dauern vermutlich bis inklusive Samstag, den 10. August.

Die jeweils beidseitige Straßensperre gilt demnach zwischen der Rheinbrücke und der Ferdinand-Weiß-Straße. Einseitig ist die Straße zwischen Ferdinand-Weiß-Straße und Schanze gesperrt. Radfahrer können auf dem Rheindamm fahren.

In der entsprechenden Verordnung nach der StVO verweist der Fußacher Bürgermeister Ernst Blum auf die Umleitungsmöglichkeiten. Die Umleitung erfolgt über die Dorfstraße, Montfortstraße, Hinterburg, Kanalstraße, Polder und Schilfweg.

In der Verordnung wird darauf verwiesen, dass die Straßensperre „im Falle von Schlechtwetter“ auch verschoben bzw. etwas verlängert werden könnte.