300 Betonpfähle machen das Maggi-Areal stabil

Vorarlberg / 08.08.2013 • 17:05 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Vorbereitungsmaßnahmen für die Errichtung der Fundamente sind in vollem Gange. Foto: kuehmaier
Die Vorbereitungsmaßnahmen für die Errichtung der Fundamente sind in vollem Gange. Foto: kuehmaier

Bregenz. Über einen Monat wird bereits in der leeren Baugrube des Maggi-Areals gearbeitet und noch immer ist fast nichts zu sehen. Grund dafür sind die aufwändigen Vorbereitungsmaßnahmen, die für die Errichtung der Fundamente vorgesehen sind. Rund 300 Betonpfähle sind notwendig, um eine ausreichende Fundamentstabilisierung für die Gebäude der neuen Wohnanlage zu gewährleisten. Dabei muss auch der Grundwasserdruck auf die Fundamentplatten mit eingerechnet werden, der sich mit dem Hochwasserstand des Sees zusätzlich erhöht.